Post nach China

Langenhagen (gg). Soll am hiesigen Flughafen die Europa-Zentrale der chinesischen Post aufgebaut werden? Der Wortlaut einer NDR-Meldung vom Dienstagabend samt Interview mit Ministerpräsident Stephan Weil versprach genau dies, war dem Kaltenweider Ortsratsmitglied Michael Horn (Grüne) aufgefallen. Er kündigte an, die Entwicklung im Blick behalten zu wollen.
Ministerpräsident Stephan Weil gab sich im besagten Interview zwar auch überrascht, aber sicher, dass die Chinesen europäische Waren über Langenhagen abwickeln wollen. Geplant sei, dass ab diesem Sommer zunächst zwei Frachtflugzeuge pro Woche Hannover mit Shanghai verbinden. Später sollen es drei Maschinen täglich werden, heißt es. Auf ECHO-Anfrage hat die Stellungnahme des Flughafen-Betriebs einen verhaltenen Wortlaut. Sprecher Sönke Jacobsen bestätigt: „Der Flughafen Hannover in Langenhagen ist durch die im Frühjahr erfolgte Gründung der Firma China Express Germany GMBH Standort für die Europa-Zentrale der Chinesischen Post.“ Für umzuschlagene Fracht gebe es im bestehenden Luftfrachtterminal noch freie Kapazitäten. Sollten die Mengen aber in deutlich steigen, bräuchte die Chinesische Post zusätzlichen Platz.