Probleme am Bauernpfad

Krähenwinkel (gg). Die im Auftrag der Stadt errichtete Flüchtlingsunterkunft am Bauernpfad sollte nach Auskunft der Stadtverwaltung Ende Juli bezogen sein. 60 Zugezogenen sollten in den Wohnungen ihren Platz finden. Daraus wurde nichts. Auf Nachfrage lässt Sozialdezernentin Monika-Gotzes-Karrasch wissen, dass es Probleme bei der Wasserversorgung gegeben habe. Eine Spülung sei erforderlich gewesen. Sie rechnet damit, dass nun, Ende September, die ersten Bewohner einziehen.