Projekt der tausend Stimmen

Die engagierten Sängerinnen und Sänger freuen sich schon auf die Aufführung im Januar. (Foto: O. Krebs)

Lokaler Chor aus Langenhagen bei Luther-Oratorium dabei

Langenhagen. Es wird eine der größten Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum in der Region: Das Pop-Oratorium Luther von Komponist Dieter Falk und Librettist Michael Kunze wird am 14. und 15. Januar 2017 in der TUI Arena Hannover aufgeführt. Dabei steht ein Projektchor aus insgesamt 2.800 Sängerinnen und Sängern der Region im Mittelpunkt: Sie werden das stimmgewaltige Werk zusammen mit einem Symphonie-Orchester, einer Rockband und zahlreichen Musicalstars in zwei Aufführungen auf die Bühne bringen. Der lokale Chor aus Engelbostel, Kaltenweide, Krähenwinkel und Mellendorf mit etwa 35 Sängern unter der Leitung von Holger Kiesé ist mit dabei und probt bereits kräftig.
Das „Projekt der tausend Stimmen“, wie das Pop-Oratorium auch genannt wird, erzählt von Luthers Ringen um die biblische Wahrheit und seinem Kampf gegen Obrigkeit und Kirche. Es konzentriert sich dabei auf den Reichstag in Worms 1521 und arbeitet mit Rückblenden und Ausblicken auf das Leben des Reformators. Thematisch steht jedoch vor allem die Wirkung des Reformators auf die heutige Zeit im Mittelpunkt: „Luthers Thesenanschlag ist ein Wendepunkt der Geschichte. Wir können die Bedeutung seines mutigen Eintretens für die Freiheit des Denkens kaum überschätzen. Das Pop-Oratorium bringt das neu auf die Bühne und in die Herzen der Menschen“, betont Dieter Falk, Komponist des Oratoriums, langjähriger Produzent von PUR, Pe Werner, Monrose und bekannt aus der Sendung „Popstars“. Er probt das Werk selbst mit den Chorleitern der Region ein, die dann wiederum ihre lokalen Chöre schulen.
Das Besondere an der Großveranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Ralf Meister, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover, steht, sind nämlich die Sänger selbst: Bis zu 2.800 Stimmen aus der Stadt und der Region werden am 14. und 15. Januar 2017 in der TUI Arena auf der Bühne stehen und da darf der Chor aus Engelbostel natürlich nicht fehlen.
Veranstalter des Chorevents sind die Stiftung Creative Kirche in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers und weiteren Partnern. Schirmherren des Gesamtprojekts sind Margot Käßmann (EKD) und der Kabarettist Eckart von Hirschhausen.