Projekt „Emma und Paul“ wird fortgeführt

In den St.Paulus-Gemeinderäumen sind Pastor Frank Foerster (von links) und Bianca Norberg ständige Ansprechpartner; Superintendent Holger Grünjes freut sich über die gute Arbeit, auch im Familienzentrum. (Foto: G. Gosewisch)

Superintendent lobt die gute Arbeit in den Gemeinden

Langenhagen (gg). Bianca Norberg hat strahlende Augen. Das Familienzentrum „Emma und Paul“, das sie seit gut drei Jahren organisiert und betreut, wird weiterhin eine finanzielle Basis haben. Einen „Beitrag mit Signalwirkung“, so die Formulierung von Superintendent Holger Grünjes, leistete just die Familie Haster vom gleichnamigen Gebäudereinigungsbetrieb mit einer Spende, das ECHO berichtete. Der Betrieb wurde mit dem „Niedersächsischen Unternehmerpreis für Design“ ausgezeichnet. Firmenchef Uwe Haster übergab das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro zu gleichen Teilen an den Kirchenkreis Burgdorf-Langenhagen und an die Lebenshilfe. Superintendent Holger Grünjes, der die Spende für den Kirchenkreis entgegen nahm, erklärte, dass damit sowohl „Emma und Paul“ als auch das geplante Familienzentrum der St.-Georg-Gemeinde in Mellendorf unterstützt werden soll.
„Emma und Paul“ ist ein gemeinsames Projekt der hiesigen Kirchengemeinden Emmaus und St.Paulus. Es bietet für Eltern und Kinder Sport-, Spiel- oder Kreativ-Aktionen. Zudem gibt es Raum für Nischen-Angebote wie den Babysitter-Kursus oder den Windel-Tanz, eine Elterngruppe in Eigenregie. „Die Bandbreite ist groß, wir freuen uns über die rege Teilnahme“, erklärt Koordinatorin Bianca Norberg, die dankbar ist für die Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer. Etabliert habe sich längst das Familien-Café im St-Paulus-Gemeinderaum an der Hindenburgstraße. „Das Café ist ein Begegnungsort. Zugezogene können hier vorhandene Strukturen kennenlernen, auch ohne Kirchen-Mitgliedschaft“, erklärt Bianca Norberg. Superintendent Holger Grünjes ergänzt: „Das Arbeitsfeld der Kirche ist hier erlebbar, kann wahrgenommen werden – die Spende von Familie Haster hat das unterstrichen. Ein gutes Zeichen.“
Das Familienzentrum wird finanziell unterstützt von den Kirchengemeinden Emmaus und St.Paulus, dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen, dem Diakonieverband Hannover-Land, der Anna-Schaumann-Stiftung, der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und der Stadt Langenhagen. Alle Angebote des Familienzentrums sind auf der Internetseite www.emma-und-paul.com zu finden.