Projekt "Go Music" startet durch

Urte Tuntke (von links) und Ulrich Kleine im Gespräch mit Marko Schröder.

Förderverein Bläserkorps plant ein Kinder- und Jugendorchester

Godshorn. Frühaufsteher staunten nicht schlecht. Urte Tuntke, Michael Heese, Ulrich Kleine und Jörg Eilers vom Förderverein Bläserkorps hatten ihren Infostand an der Hauptstraße aufgebaut und informierten Passanten über das Projekt "Go Music". Bäckermeister Frank Hartmann fand die Idee toll, hatte seinen Parkplatz vor dem Geschäft zur Verfügung gestellt und unterstütze den Förderverein spontan mit selbst gebackenen Keksen in Noten- und Notenschlüssel-Form, die verteilt werden konnten.
Zur Nachwuchsgewinnung bietet der Förderverein als Kooperationspartner der Grundschule seit einem Schuljahr Instrumentalunterricht an Blasinstrumenten für Schülerinnen der dritten und vierten Klasse im Rahmen einer AG an. Während der Zeiten der verlässlichen Grundschule, also nachmittags, können die Schüler montags Instrumentalunterricht in Kleingruppen nehmen, der von professionellen Musikern erteilt wird. Dienstags wird dann unter der Leitung von Urte Tunkte gemeinsam in der Gruppe musiziert und das neu Erlernte im Orchester erarbeitet.
Schüler, die später auf eine der weiterführenden Schulen gehen, können ebenfalls im Bläserkorps Musik machen. Das neu gegründete Kinder- und Jugendorchester spielt nach den Sommerferien im Musikraum der Grundschule. Kinder bis 14 Jahren mit mindestens einem Jahr Spielerfahrung auf einem Blasinstrument sind dort herzlich willkommen. Geprobt wird in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr, im Anschluss probt das Bläserkorps in der Zeit von 19.15 bis 21.15 Uhr.
"Wir freuen uns", sagt "Go Music"-Projektleiterin Urte Tunkte, "dass wir im ablaufenden Schuljahr bereits einige Schüler unterrichten konnten. Für das neue Schuljahr wünschen wir uns regen Zulauf. Interessierte erhalten Auskunft per E-Mail go-music@gmx.de.