Protokollbuch im Blickpunkt

Geehrt wurde Alfred Grünheier (3. von links) von SPD-Chef Marc Köhler (links) und dem Unterbezirksvorsitzenden Matthias Miersch. Die Bundestagsabgeordnete Caren Marks half beim Anstecken der Ehrennadel. Foto: K. Raap

SPD Krähenwinkel feierte 90-jährige politische Aktivitäten

Krähenwinkel (kr). Mit einem Festakt, verbunden mit einem Sektempfang, feierte die SPD Krähenwinkel im Dorfgemeinschaftshaus ihr 90-jähriges Bestehen. Der runde Geburtstag bezieht sich nicht auf das tatsächliche Alter der Partei in Krähenwinkel, sondern auf die ersten schriftlichen Aufzeichnungen, die aus einem am 17. Dezember 1922 eingerichteten Protokollbuch stammen, das der spätere Bürgermeister und Ehrenbürger Alfred Oellerich 1933 auf seinem Dachboden versteckt und somit vor dem Zugriff der Nazis bewahrt hatte. Aus diesen Aufzeichnungen stellte der langjährige Leiter der Krähenwinkeler SPD, Marc Köhler, seine hoch interessante Rede für die Feierstunde zusammen.
Geehrt wurde an diesem Abend Alfred Grünheier der seit 40 Jahren der SPD angehört und in Krähenwinkel für sein ehrenamtliches Engagement bekannt ist. So wirkte er über 50 Jahre in der Feuerwehr mit, war 20 Jahre Vorsitzender des Spielmannszugs, in dem er immer noch musiziert, und arbeitete 15 Jahre im Ortsrat. Mehr über die 90-jährigen Aktivitäten der SPD und das anschließende Gänseessen in der Sonnabendausgabe.