Pure Kommunikation

Tickets für die Vorstellung von Heinrich del Core sind noch zu haben. (Foto: R. Graner)

Kulturring Godshorn stellt Programm für zweites Halbjahr vor

Godshorn. Sein Programm für die zweite Jahreshälfte hat der Kulturring Godshorn jetzt vorgestellt. Es beginnt am 14. September mit Heinrich del Core und seinem neuen Programm „..ganz arg wichtig“. Als echter Halbitaliener mit schwäbischem Charme beschreibt del Core alltägliche Kuriositäten so detailgetreu, dass man glaubt, selbst dabei gewesen zu sein.
Dem mehrfach preisgekrönten Comedian ist eins „ganz arg wichtig“: mit wahren Begebenheiten des Alltags sein Publikum den Abend lang zu unterhalten.
Am 29. und 30. September bringt Sascha Korf garantiert alle Besucher im Dorfgemeinschaftshaus zum Lachen, wenn er mit der Vorpremiere seines neuen Programms „..aus der Hüfte fertig los!“ auf der Bühne steht. Improvisations-Comedy trifft auf Kabarett!
Sein Programm ist pure Kommunikation, er hat viel zu erzählen: Er echauffiert sich über das aktuelle Geschehen, diskutiert über Online-Supermärkte ohne Regale, Hotlines mit kalten Ratschlägen oder Burn-Out-Pilger mit Navi und Luxuszelten. Premiere ist am 18.10.im Senftöpfchen-Theater in Köln. Für den 29. September gibt es noch zehn Restkarten, der 30. September ist ausverkauft.
Einen besonderen kabarettistischen Leckerbissen bietet der Kulturring am Mittwoch, 18.Oktober. Simone Solga, eine der besten politischen Kabarettistinnen Deutschlands feiert die Premiere ihres neuen Programms „ Das gibt Ärger“ auf der Godshorner Kleinkunstbühne. Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: „das gibt Ärger“!
Für Kurzentschlossene gibt es noch eine Handvoll Karten.
Am Donnerstag, 16. November gastiert Hamburgs größtes Klappmaul Werner Momsen mit seinem neuen Programm „Schaum vorm Mund“ in Godshorn. Der Mensch sollte eigentlich überschäumen vor Glück, schäumt aber lieber vor Wut. Werner Momsen fragt sich in seinem neuen Programm, worüber soll, sollte, muss, müsste, darf, dürfte man sich eigentlich aufregen? Politik, Weltgeschehen, Alltag? Momsen guckt den Menschen mal wieder ganz genau auf Körper, Geist und Seele. Das macht glücklich!
Das Gastspiel ist ausverkauft.
Den Jahresabschluss gestalten die „Bösen Schwestern“ mit ihrem Programm „Wir schließen in 10 Minuten“. Der nette Herr Grönemeyer sang schon „Kaufen macht so viel Spaß“ und doch liegen Fußgängerzonen und Shopping-Malls verwaist. Nur im Herz-Maria-Jesu-Einkaufszentrum brummt das Weihnachtsgeschäft. Kein Wunder: seit das traditionelle Erotikunternehmen „Renate Bluse“ Weihnachtskonzerte mit der Näh- und Singegruppe organisiert, rollt der Rubel.
Karten für Heinrich del Core (20 Euro ) und die Bösen Schwestern (18 Euro ) gibt es bei Buch und Papier Monika Frommeyer in Godshorn. Die wenigen Restkarten für Sascha Korf und Simone Solga können unter www.kulturring.godshorn@gmail.com reserviert werden.