"Putin - Innenansichten der Macht"

Der Autor Hubert Seipel ist am 26. Januar zu Gast bei Böhnert im CCL.

Buchpräsentation am 26. Januar bei Böhnert

Langenhagen. Wie wurde Wladimir Wladimirowitsch Putin, der Sohn eines kommunistischen Fabrikarbeiters, Jurist und ehemaliger KGB-Offizier, zum mächtigsten Mann und Gestalter des neuen Russlands?
Der Journalist und Auslandskorrespondent Hubert Seipel hat so viel Zeit mit dem russischen Präsidenten verbracht wie kein anderer westlicher Journalist. In den vergangenen fünf Jahren hat er Wladimir Putin auf mehr als einem Dutzend Reisen begleitet und mehr als zwanzig ausführliche Interviews geführt.
Deshalb kann er einen tiefen Einblick in seine Gedanken geben: Die Wut auf die Nato, seine Abneigung gegen Barack Obama, sein Blick auf Deutschland und auf Angela Merkel. Am Dienstag, 26. Januar, stellt Hubert Seipel ab 20.15 Uhr in der Buchhandlung Böhnert im CCL, Marktplatz 5, sein Buch „Putin – Innenansichten der Macht“ vor. Der Autor zeichnet darin das bislang differenzierteste Porträt des Machtmenschen Putin.
Anmeldungen für diese gemeinsam von der VHS und der Buchhandlung Böhnert organisierten Veranstaltung nehmen die VHS-Geschäftsstellen persönlich, schriftlich, per Fax (0511) 73 07 97 18 oder per E-Mail info@vhs-langenhagen.de mit Abbuchungsermächtigung entgegen. Eintrittskarten gibt es auch in der
Buchhandlung Böhnert, Telefon (0511) 73 11 36.