„Qualität des Unterrichts deutlich beeinflusst“

Éstefanía Román Galloso freut sich über die Abschiedsgeschenke der Schüler und der Schulleitung, Wolfgang Kuschel. (Foto: G. Gosewisch)

IGS: Abschied von Éstefanía Román Galloso

Langenhagen (gg). Neun Monate lang hat die Fremdsprachenassistentin Éstefanía Román Galloso an der IGS den Spanisch-Unterricht unterstützt, nun endet ihr Aufenthalt, ein Programm des Pädagogischen Austauschdienstes. Die 26-Jährige ist Studentin in Spanien in den Fächern Übersetzten und Dolmetschen Deutsch und Englisch. Im September will sie dort das dritte Staatsexamen machen. Viel gelernt habe sie während ihres Aufenthalts in Langenhagen, so ihr Rückblick mit Dank an das Lehrerkollegium. Sie habe sich immer umfangreich einbringen können. „Gerade durch dieses Engagement haben die Schüler viel Förderung bekommen“, bestätigt Neslihan Fidan, Lehrerin für Spanisch und Latein. Schüler aus allen Jahrgängen mit zweiter Fremdsprache, Klasse 6 bis 12, haben von Éstefanía Román Galloso besonders im Üben der richtigen Aussprache profitiert.
Nach wie vor sehr hoch sei die Nachfrage nach Spanisch unter den Schülern, die sich für die zweite Fremdsprache entscheiden müssen. Daher müssen sich in jedem Jahr Schüler damit abfinden, nicht ihre Wunschsprache zu lernen, sondern auf Latein oder Französisch „verteilt“ zu werden.