Quergedacht

Investieren Sie

Investoren sind eine ganz besonders beliebte Spezies. Sie sind umworben und werden von Politik und Wirtschaftsmanagern gehegt und gepflegt. Investieren ist eine Haltung von der unser gesamtes Wirtschaftssystem abhängt. Auch wenn der Ruf des Investment-Banking in den letzten Jahren einen deutlichen Knacks erlebt hat, ein Investor wird in den Medien - dem Ruf nach - schon fast mit einem Gut-Menschen verglichen. Gegen das Investieren insgesamt ist ja auch nichts einzuwenden. Jemand, der genügend Kapital übrig hat, gibt sein Geld, damit ein sinnvolles Projekt realisiert werden kann und bekommt dafür auch noch einen Anteil am Gewinn. Die Schattenseite wird dann deutlich, wenn es zu Problemen kommt. Siehe die Nachlassverwaltung des finanziell ins Schlingern gekommenen Schlecker-Imperiums. Zunächst wurde von politischer Seite die Absicherung der zumeist weiblichen Angestellten verweigert mit der Begründung mögliche Investoren zu verschrecken, zuletzt zogen sich die Investoren mangels Absicherung aus einer möglichen Finanzierung des insolventen Konzerns zurück. Leidtragende sind die tausende Frauen, die jetzt auf der Straße stehen, weil mit dem Konzern auch ihr sicherer Arbeitsplatz atomisiert wurde. Die Schuld wird natürlich zwischen den einzelnen Akteuren hin- und hergeschoben. „Warum investieren die denn nicht in die Menschen?“ fragte am Tag des endgültigen Scheiterns der Nachlassverwaltung eine zutiefst enttäuschte Betriebsrätin. In Menschen investieren, das ist eine Form der Förderung, die in unserem Finanz- und Wirtschaftssystem scheinbar nicht verankert sind. Menschen spielen in den kurzfristigen Planungen der Gewinnsteigerung nur eine sehr untergeordnete Rolle. Gesamtgesellschaftlich entsteht dadurch großer Schaden - die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Jesus hätte da wohl ein anderes Angebot vorgelegt. Schade dass er bei den Verhandlungen mal wieder nicht am Tisch sein durfte.“ Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst“. Investiere in den anderen Menschen, dann wirst du es doppelt und dreifach wieder zurückbekommen. Vielleicht käme die Rückzahlung für Investoren nicht nur in barer Münze, aber gesamtgesellschaftlich wären viele arbeitslose Frauen in Lohn und Brot geblieben – auch im Rahmen der Emanzipation also klarer Aufruf für die Zukunft: „Investieren Sie – in Menschen!“

Falk Wook, Pastor der Evangelisch - lutherischen Kirchengemeinde Zum Guten Hirten, Godshorn