Quicar für den Klimaschutz

Setzen auf Verringerung der Emissionen im Straßenverkehr (von links): Quicar-Vertriebsleiter Jens-Ulrich Katthagen, Bürgermeister Friedhelm Fischer und die Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke.Foto: O. Krebs

Carsharing-Projekt jetzt auch in Langenhagens Mitte

Langenhagen. Der Stellplatz ist schon seit dem 1. Januar auf dem großen Parkplatz an der Straßenbahnstation „Langenhagen Zentrum“ eingerichtet. Mitte Januar geht das Carsharing- Projekt „Quicar – Share a Volkswagen“ nun ganz offiziell in Langenhagen an den Start. „Der Stellplatz in der Nähe der Straßenbahnstation macht für alle Carsharing-Interessenten Sinn; die GVH-Kunden profitieren sogar besonders durch günstige Konditionen“, meint die Umweltschutzbeauftragte Marlies Finke. Den öffentlichen Nahverkehr mit einem attraktiven Angebot zum Individualverkehr zu vernetzen, ist auch eines der Ziele des Klimaschutz-Aktionsprogramms der Stadt. Durch die Verbesserung einer umweltfreundlichen Mobilität sollen die verkehrsbedingten Emissionen langfristig verringert werden.
Wie viele Langenhagener umsteigen oder künftig in ein Quicar einsteigen werden, soll innerhalb eines Pilotjahres ermittelt werden. Für diesen Zeitraum stellt die Stadt Langenhagen dem Carsharing-Projekt den Stellplatz an der Straßenbahnstation „Langenhagen Zentrum“ für eine geringe Monatsmiete zur Verfügung.
Das Carsharing-Angebot Quicar richtet sich an alle Führerscheininhaber und Wenigfahrer, die entweder kein eigenes Auto besitzen oder ergänzende Mobilität benötigen. „Die Stiftung Warentest hat im Test-Heft 10/2012 aufgezeigt, dass Carsharing sich vor allem für Wenigfahrer mit bis zu 2500 Kilometern pro Jahr auszahlt“, ergänzt die Umweltschutzbeauftragte. Knapp 100 Stationen hat das im November 2011 initiierte Projekt in Hannover und den umliegenden Kommunen bereits eingerichtet. Die dort bereitgestellten Fahrzeuge stehen denjenigen zur Verfügung, die sich bei Quicar für eine einmalige Gebühr haben registrieren lassen. Dafür wird unter anderem ein Chip auf ihre Führerscheine geklebt, mit dessen Hilfe sie die verfügbaren Fahrzeuge öffnen können.
Ausführliche Informationen zu diesem Carsharing-Projekt erhalten Interessierte im Quicar-Shop in der Karmarschstraße 37 in Hannover sowie unter www.quicar.de im Internet. Eine Broschüre liegt außerdem im Rathaus aus.