Radwege nicht mehr benutzen

Fahrradfahrer müssen in der Hindenburgstraße auf die Straße ausweichen. (Foto: O. Krebs)

Regelung in Tempo-30-Zonen gilt seit 2001

Langenhagen (ok). Er habe sich schon oft von Autofahrern anpöbeln lassen müssen, warum er nicht den Radweg benutze, so der ECHO-Leser, der auf dem Fahrrad auf der Hindenburgstraße unterwegs ist. Völlig unbegründet, wie eine Nachfrage des ECHO bei der Stadtverwaltung ergeben hat. Denn: Laut Straßenverkehrsordnung (Paragraph 45 Absatz 1c) sind in Tempo-30-Zonen benutzungspflichtige Radwege, Radfahrstreifen, Schutzstreifen und jegliche weitere Nutzung von durchgezogenen oder unterbrochenen Markierungsstreifen seit dem Jahr 2001 nicht mehr erlaubt.
Dort wo Radfahrstreifen und Schutzstreifen als Radwege markiert sind, müssen diese Markierungen entfernt werden. Dagegen dürfen Bordsteinradwege als nicht-benutzungspflichtige Wege bestehen bleiben. Auch für die Hindenburgstraße gilt, dass durch Entfernen der entsprechenden Beschilderung die Benutzungspflicht aufgehoben wurde.