Ranger mit Segways?

Stadtverwaltung stellt Konzept gegen Vermüllung vor

Langenhagen (gg). „Die Situation beschreiben, klären, sichten, Mülleimer zählen und Vorschläge erarbeiten“ - ein Jahr lang wurde in der Stadtverwaltung zum Thema „saubere Stadt“ ein sogenanntes „integriertes Konzept-Papier“ erstellt, das in der nächsten Sitzung des Stadtplanungs- und Umweltausschusses am Donnerstag, 5. November, um 17.45 Uhr im Ratssaal vorgestellt werden soll. Was genau mit der Bezeichnung integriert gemeint ist, gibt die Drucksache nicht ausdrücklich preis; gemeint ist wohl eine verwaltungsinterne Aufhebung der strikten Zuständigkeiten. Tatsächlich soll Geld ausgegeben werden für Ranger, die mit Segways durch die Stadt fahren sollen, nicht für mehr Betriebshof-Mitarbeiter, die den Müll tatsächlich wegräumen könnten. Obwohl die SPD- und Grüne-Mehrheitsfraktion im Rat bereits mehrfach genau dies abgelehnt hat und sicherheitshalber entsprechende Sperrvermerke im Haushalt gesetzt hat, wird die Drucksache zum Beratungsgegenstand gemacht.
Zu Beginn und am Ende der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt.