Ranzenmaxx spendet Ausstattung

Dank der Bitte von Inner Wheel hat Ranzenmaxx gespendet. Bei der Verteilung an die Kinder freuten sich Helene Dengler (hinten von links), Thomas Bohn, Margit Rosenzweig und Martina Schreiber. (Foto: G. Gosewisch)

Inner Wheel kümmert sich um Emmaus-Kitakinder

Langenhagen (gg). „Es ist für jeden etwas Passendes da.“ Mit diesen Worten beruhigt Martina Schreiber, Leiterin der Emmaus-Kita, 15 ihrer Kita-Kinder, die im Sommer mit der ersten Grundschulklasse beginnen wollen. Groß ist die Vorfreude darauf, und entsprechend wichtig ist für die Kinder die Ausstattung mit Ranzen und Federmäppchen, und genau diese heiß ersehnten Utensilien wurden nun verteilt. Sponsor Thomas Bohn von Ranzenmaxx packte die bunten Taschen gemeinsam mit Margit Rosenzweig und Helene Dengler von der Inner-Wheel-Sektion Langenhagen-Wedemark vor den versammelten Kindern aus. Inner Wheel, eine Frauenorganisation, die sich dem sozialen Engagement verschrieben hat, fördert seit mehr als zehn Jahren die Kita-Kinder der Emmaus-Gemeinde. Marit Rosenzweig war von Anfang an dabei, Helene Dengler (amtierende Präsidentin) kennt ebenfalls schon die Bedeutung, die dieses Geschenk für die Kinder hat, aus den Vorjahren. So war es schwer für die Kleinen, ruhig und still bei der Verteilung zu warten, aber es gelang, und strahlende Kinderaugen waren der Dank. „Mit rund 180 Euro pro Ausstattung müssen Eltern für den Schulstart ihrer Kinder rechnen“, so die Information von Thomas Bohn von Ranzenmaxx. Die Hersteller der Schultaschen verbessern in jedem Jahr ihre Modelle, um den Tragekomfort voranzubringen, das hat seinen Preis. „Für viele Eltern eine unerschwingliche Sonderausgabe“, weiß Martina Schreiber aus dem Alltag der Eltern. Umso erleichterter ist sie, dass mithilfe von Ranzenmaxx und Inner Wheel nun kein Kind um seine rechtzeitige Ausstattung fürchten muss.