Rast der Kraniche beobachtet

Geduldig wartete die NABU-Gruppe auf den abendlichen Einflug der Kraniche in der Diepholzer Moorniederung. (Foto: R. Stankewitz)

NABU-Ausflug zu den "Vögeln des Glücks"

Langenhagen. Ein Höhepunkt im Programm des NABU-Ortsvereins ist die jährliche Fahrt zu den Kranichen in der Diepholzer Moorniederung - dem bedeutendsten Kranichrastgebiet Niedersachsens. Große Nahrungsflächen, gute Schlafplätze und geringe Störungen lassen immer mehr Kraniche diese Gegend als Trittstein zwischen der nordostdeutschen Rügen-Bock-Region und dem nordostfranzösischen Rastplatz Lac du Der nutzen.
Und so waren schon bei der Anfahrt in das Gebiet die ersten Kraniche zu beobachten, die auch "Vögel des Glücks" genannt werden, da sie als Symbol für ein langes Leben, Wachsamkeit und Klugheit gelten. Quer durch das Rehdener Geestmoor ging es über den Moordamm, wo die Teilnehmer erste Eindrücke zur Moorlandschaft sammeln konnten und den dortigen Aussichtsturm besuchten. Anschließend führte Exkursionsleiter Gunter Halle die Gruppe weiter zum Europäischen Fachzentrum für Moor und Klima. Bei einem Spaziergang beobachtete die Teilnehmer der Tour dort einige Mäusebussarde und Kraniche. Starker Wind sorgte jedoch dafür, dass relativ wenig Kleinvögel zu sehen waren.
Bis zum Höhepunkt der Tagestour, dem abendlichen Einflug der Kraniche und Gänse an ihre Schlafgewässer, stärkte sich die Gruppe bei Kaffee und Kuchen und tauschte sich über ihre Naturbeobachtungen aus. Zurück am Rehdener Geestmoor ging es einen kleinen Rundweg durch das Moor entlang, bis eine windgeschützte Stelle gefunden wurde, von der aus der Einflug der Vögel des Glücks beobachtet werden konnte. Welle um Welle flogen schließlich einige Hundert Kraniche und dazwischen immer wieder Gänse ein, die gut an ihrem Flugbild unterschieden werden konnten. Charakteristisch für die Kraniche ist der lange Hals und die langen, nach hinten weggestreckten Beine während des Fluges. Trotz durchwachsenem Wetter war die Tagestour zu den Kranichen wieder ein beeindruckendes Naturerlebnis für alle Teilnehmer.