„Rate mal, wer dran ist!“

Caren Marks empfiehlt Broschüre

Langenhagen. Täuschen, lügen, tricksen – Straftäter sind raffiniert, wenn es darum geht, ältere Menschen um ihr Geld oder ihre Wertsachen zu bringen. Schon berüchtigt ist der Enkel-Trick, bei dem sich Verbrecher telefonisch mit den Worten "Rate mal, wer dran ist" melden. Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete im hiesigen Wahlkreis, bietet eine Broschüre zu diesem Thema an, herausgegeben vom Familienministerium. „Zwar leben ältere Menschen in Deutschland sehr sicher“, erläutert Caren Marks. Dennoch gibt es Situationen und Tricks, auf die gerade ältere und alleinlebende Menschen hereinfallen können. Das Ministerium engagiere sich daher im Bereich der Kriminalprävention speziell für ältere Menschen. Die Broschüre, die sich auch an Angehörige richtet, gibt Tipps und Hinweise, auf die man achten sollte, um gegen Betrug gewappnet zu sein. Die Broschüre kann kostenlos telefonisch unter (0511) 16 74 283 oder per E-Mail caren.marks.wk@bundestag.de angefordert werden.