Ratssitzungen für jedermann?

Linke-Fraktion beantragt Live-Stream

Langenhagen (gg). Film- und Tonaufnahmen während der Ratssitzung sollen für jedermann als Live-Stream zur Verfügung stehen. Einen entsprechenden Antrag hat Ratsfrau Felicitas Weck (Linke) nun eingebracht, darüber wird möglicherweise schon in der nächsten Ratssitzung am Montag, 3. April, um 18.30 Uhr im Ratssaal diskutiert. Zur Begründung: „Eine moderne Verwaltung und ein demokratischer Rat muss auch dieses Medium nutzen, um Bürger zu informieren und Abläufe in der Verwaltung transparenter zu gestalten.“ Rechtlich sei dieses Vorgehen abgesichert. Nach Recherchen der Linken kostete die technische Ausstattung rund 4.000 Euro; mit jährlichen Personalkosten in Höhe von rund 1.000 Euro sei zu rechen. Dazu der Wortlaut der Drucksache: „Es handelt sich also insgesamt um sehr überschaubare Kosten, die aus dem laufenden Budget bezahlt werden können.“