Rauchentwicklung im Tower

Einsatz der Orstfeuerwehr Engelbostel am Tower der Flugsicherung. (Foto: S. Janz)

Einsatz der Ortsfeuerwehren am Flughafen

Engelbostel. Die Ortsfeuerwehr Engelbostel wurde in der letzten Woche zu einer Rauchentwicklung im Tower der Deutschen Flugsicherung alarmiert.
Mitarbeiter des Towers bestätigten Rauchentwicklung im Elektronikraum, wodurch die Regionsleitstelle Hannover auch die Ortsfeuerwehren Schulenburg und Godshorn dazu alarmiert wurden.
Unter der Einsatzleitung der Engelbosteler Ortsbrandmeisterin Ute Hiensch, wurde umgehend nach Eintreffen an der Einsatzstelle ein Trupp unter Atemschutz und mit einem Co²-Feuerlöscher in den Bereich der Rauchentwicklung geschickt.
Durch den eingesetzten Trupp im Tower wurde keine Rauchentwicklung mehr festgestellt, weshalb die Flughafenfeuerwehr mit einer Wärmebildkamera an die Einsatzstelle kam, um den Brandherd zu lokalisieren.
Der inzwischen eingetroffene Servicedienst der Elektronikanlage, stellte gemeinsam mit der Feuerwehr daraufhin ein verschmortes Bauteil in einem Schaltkasten fest, welches glücklicherweise bereits erstickt war und keine weiteren Schäden verursachte.
Der Flugverkehr wurde während der gesamten Einsatzdauer nicht beeinträchtigt. Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle, sowie der Stadtbrandmeister Arne Boy. Nach einer Stunde konnten alle Fahrzeuge die Einsatzstelle verlassen und wieder in die jeweiligen Standorte einrücken.