Reflexion über die Legislaturperiode

Letzte Sitzung des amtierenden Kirchenkreistages am 10. Dezember

Langenhagen/Wedemark. Ein letztes Mal kommt der amtierende Kirchenkreistag des Kirchenkreises Burgwedel‐ Langenhagen am Montag, 10. Dezember, um 18 Uhr in der St.‐Petri‐Kirchengemeinde am Küstergang in Großburgwedel zusammen. Im Februar 2013 nehmen dann die 61 Mitglieder des neu gewählten Kirchenkreistages die Arbeit auf: Am Sonnabend, 23. Februar, findet die konstituierende Sitzung dieses wichtigen Gremiums statt. Am Beispiel der Politik erklärt, hat der Kirchenkreistag etwa die Funktion des Stadt‐ oder Gemeinderates und der Regionsversammlung; ein Großteil aller bedeutenden Beschlüsse im Kirchenkreis fällt in seine Zuständigkeit.
Die Kirchenkreistagssitzung am 10. Dezember wird geprägt von einer Reflexion über die auslaufende Legislaturperiode; darin berichtet Werner Bürgel vom Kirchenkreistagsvorstand unter anderem über die Ausschussarbeit. Anschließend wird Carina Pala, ebenfalls Vorstandsmitglied, die Mitglieder des Gremiums bitten, ihre Wünsche und Gedanken zur Vorbereitung auf den kommenden Kirchenkreistag zu äußern.
Weitere Tagesordnungspunkte befassen sich mit den Kindertagesstätten in Trägerschaft des Kirchenkreises, mit dessen Haushalt im Jahr 2013, mit Stellenrahmenplan und Konzepten für die Jahre 2013 bis 2016 und mit einem Rückblick auf den Besuch aus dem Partnerkirchenkreis Odi in Südafrika.
Die Sitzung des Kirchenkreistages ist öffentlich, interessierte Gäste sind herzlich willkommen. Im Anschluss findet gegen 21 Uhr ein Abschlussgottesdienst mit Abendmahl in der St.‐Petri‐ Kirche statt.