Regelmäßig Zeitgeschenke verteilen

Rühren kräftig die Werbetrommel für neue Seniorenbegleiter: Quartiersmanagerin Claudia Koch (links) und die städtische Mitarbeiterin Juliane Stahl. (Foto: O. Krebs)

Neue Seniorenbegleiter werden in der Stadt gesucht

Langenhagen (ok). Sie begleiten die älteren Mitbürger im Alltag, greifen ihnen unter die Arme – die erste Gruppe der Seniorenbegleiter ist im Frühjahr ausgebildet worden, sieben von ihnen sind noch aktiv. Im Januar beginnt die nächste Schulung im Quartierstreff an der Freiligrathstraße und auch in der Johanniter-Akademie in Hannover. Und schon am Donnerstag, 15. Januar, findet im Sitzungsraum I im Rathaus eine Informationsveranstaltung statt; eine aktive Seniorenbegleiterin wird von ihren Erfahrungen berichten.Seniorenbegleiter leisten Gesellschaft; sie bringen sich zum Beispiel beimn Vorlesen und beim gemeinsamen Spaziergang, aber auch bei Arztbesuchen ein. "Die Begleiter verteilen Zeitgeschenke und engagieren sich für andere Menschen. Es sind auch schon richtige Freundschaften entstanden. Es ist eben ein Vertrauensverhältnis, bei dem die Chemie stimmen muss." Richtiges Zuhören sei wichtig. Ein Rund-Um-Service sei nicht gefordert; jeder bringt sich so ein, wie er kann. Einmal im Monat reflektieren die ehrenamtlichen Seniorenbegleiter dann ihre Arbeit und tauschen sich aus. Auf Qualität werde durchaus Wert gelegt; die Schulung, die die Stadt Langenhagen gemeinsam mit der KSG Hannover 50 Stunden. Inhalte sind: rechtliche Grundlagen und auch das Thema Pflegeversicherung, Notfälle im Alter und erste Hilfe sowie Kommunikation und Gesprächsführung. Die Schulungstermine: 13. und 14. Januar, 10. und 11. Februar, 24. und 25. Februar sowie 3. und 4. März,jeweils freitags von 14 bis 18 uhr und sonnabends von 9 bis 15 Uhr. Altersbegrenzungen für Betreuer und Senioren gibt es weder nach oben noch nach unten. Und die Suche ist auch nicht nur auf Wiesenau beschränkt. Für das tolle Projekt "Seniorenbegleitung", das eine wertvolle Unterstützung im Alltag darstellt, ist das Team vor Kurzem in Hamburg mit einem Preis ausgezeichnet worden. Auch auch fürs nächste Jahr ist im Quartierstreff einiges in Sachen Senioren geplant. So soll ein Hörbuchkoffer zum Ausleihen gekauft werden. Wer Näheres wissen möchte, informiere sich bitte bei Christel Kolossa-Saris von der Stadt Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 73 07-93 09 oder christel.kolossa-saris@langenhagen.de oder bei Claudia Koch (0511/86 04-216 oder koch@ksg-hannover.de).