Regionspräsident Hauke Jagau unterwegs

An einem Tag auf Radtour in der Region: Bürgermeister Friedhelm Fischer (vorne von links) und Regionspräsident Hauke Jagau. (Foto: G. Gosewisch)

Mitfahren war erwünscht, Radwege wurden erkundet

Langenhagen (gg). Zur beliebten Gewohnheit ist es für Regionspräsident Hauke Jagau geworden, Bürgerinnen und Bürger in den Sommerferien zur Radtour einzuladen. Dabei geht es darum, in das Gespräch zu kommen und schöne Radwege zu erkunden. Eine der vier Touren führte durch Langenhagen: Auf dem sogenannten „Grünen Ring“ wurden Wasserzeichen gesucht und gefunden - eine Kunstaktion der Gartenregion Hannover. Los ging es am Park-and-ride-Platz an der Stadtbahnhaltestelle Nordhafen in Hannover. Unterwegs war Station an der Robert-Koch-Schule in Langenhagen, bevor die Route zum Basselthof und zum Neubaugebiet Wietzeaue in Isernhagen führte. In Hannover erklärt zum Schluss an der neuen Stadtbahn-Haltestelle Kafkastraße ein Vertreter der infra, wie es mit der Verlängerung der Stadtbahn aussieht. Die Tour endete in Hannover-Anderten.
Gerne nahm Bürgermeister Friedhelm Fischer die Gelegenheit wahr, am Stationspunkt Robert-Koch-Schule zu Langenhagens Vorzügen zu berichten. Der just neu gestaltete Vorplatz, das ECHO berichtete, ist vollständig barrierefrei gebaut. Die Radtour-Teilnehmer konnten schauen, wie das in Realität aussieht: Rampen, Spurrillen als Wegweiser und vieles mehr sind Voraussetzung für den ungehinderten Zugang zur Schule - auch für Menschen mit Beeinträchtigung.