Rekordandrang bei Skiffle-Musik

Die „Bourbon Skiffle Company“ bot über drei Stunden lang mitreißende Musik. (Foto: K. Raap)

„Big Band Berenbostel“ bestreitet Sonntag Hofkonzerte-Finale

Langenhagen (kr). Wenn ihre Erkennungsmelodie „This is the Bourbon Skiffle Company“ zum Auftakt jedes Konzertes ertönt, ist der berühmte Funke dieser Band schon in Sekundenschnelle ins Publikum übergesprungen. Und das funktioniert schon seit über 40 Jahren. So auch im beim Langenhagener Hofkonzert in der Reihe „Umsonst und draußen“. Die 1972 gegründete Formation hat schon längst einen Kultstatus in der Region Hannover, und die riesige Fangemeinde drängte sich in Scharen vor der Bühne. Auch wenn die fünf Musiker ihr Repertoire schon unzählige Male abgespult haben, die Spielfreude ist ungebrochen. Und das ist letztlich das Rezept ihres Erfolges. Ihre musikalischen Anregungen resultieren aus Titeln aus den Bereichen Jazz, Blues, Country, Folk und Rock. Hinzu kommen auch hörenswerte Ausflüge in die Pop-Musik. Denn auch diesen Adaptionen prägen sie ihren individuellen Stempel auf. Schon immer gespielt werden Ohrwürmer wie „Girls, Girls, Girls“, „Just a Gigolo, „Take this Hammer“„Margie“ und „Ain´t she Sweet“. Im Lauf der Jahrzehnte hat die „Bourbon Skiffle Company“ ganz Norddeutschland beschallt und so manchen beliebten Auftrittsort überlebt. Dreimal im Jahr gastierten sie im legendären Hamburger „Cotton Club“, wo sie einst einen wichtigen Karriereschub erhielten. Den Ton in der Band geben weitgehend Gründungsmitglied Dirk Fehlauer (Gesang und Gitarre) und Wolfgang Düe (Gesang und Banjo) an. Hinzu kommen Pianist Julian Bergerhoff, Schlagzeuger Martin Troike und Bassist Kalle Kohlhaas. Ein ungemein harmonisches Quintett mit einem mitreißenden Sound.
Programm-Macher Horst-Dieter Soltau zeigte sich begeistert über den Rekordandrang, und er freut sich schon gemeinsam mit unzähligen Fans auf die Musik beim Finale der Jazz-Matineen 2016 am Sonntag, 28. August. Denn dann ist erneut die „Big Band des Gymnasiums Berenbostel“ zu hören. Ein Ausnahme-Orchester, das erst Anfang dieses Jahres zum dritten Mal das Prädikat „Beste Schüler Big Band Deutschlands“ errang. Die 1994 von Bodo Schmidt gegründete Formation überzeugt mit swingenden und anspruchsvollen Arrangements und verfügt über hervorragende Gesangs- und Instrumental-Solisten.
Für Gastronomie und Bestuhlung sorgt wie immer Holger Kunze mit seinem Team.