Riesenandrang trotz der Kälte

Dicht gedrängt verfolgten die Besucher des ersten Hofkonzerts die Musik aus Prag. Foto: K. Raap

Toller Auftakt der Hofkonzerte durch sechs Prager Musiker

Langenhagen (kr). Beeindruckender Auftakt der Hofkonzerte im Rathausinnenhof: Mit dem Evergreen "Indiana" eröffnete die Oldtimers Jazzband die 23. Auflage der beliebten Langenhagener Jazzmatineen. Und die Prager Musikanten überzeugten mit tadellosem Kollektivspiel, brillanten Soli und witzigen Gesangseinlagen. Die vor 45 Jahren gegründete Band hatte keine Mühe, den berühmten Funken schon mit dem ersten Titel überspringen zu lassen. Bei den ohnehin professionellen Chorussen bewies vor allem Michael Zpevak mit Klarinette und Sopransaxophon überdurchschnittliche virtuose Fertigkeiten. Das Repertoire umfasste vor allem Klassiker wie "Basin Street Blues", "Wild Cat Blues", "When Your`re Smiling", "Tipperary" und "Isle of Capri" Die Oldtimers Jazzband verstand es, auch alte Jazz-Dauerbrenner in ein ganz individuelles Licht zu rücken. Riesenbeifall der Besucher im dicht besetzten Rathausinnenhof. Über den Riesenandrang der Fans aus der ganzen Region trotz herbstkühler Temperaturen freute sich sich natürlich auch Programm-Macher Horst-Dieter Soltau, Vorsitzender des veranstaltenden Vereins Cultour & Co. Soltau nutzte seine Ansprache nicht nur zu einem besonderen Gruß an die Musikfreunde, sein Dankeschön galt vor allem den Sponsoren aus der Wirtschaft, die es wieder einmal möglich machten, das Motto der Veranstaltung "Umsonst & draußen" zu realisieren. In diesem Zusammenhang lobte er auch die unermüdlichen Sammel-Aktivitäten von Karl-Friedrich Müller, der es seit Jahren schafft, bei seinen Rundgängen mit seiner geldspeichernden Laterne die Finanzierung einer der neun Bands sicherzustellen.
Am Sonntag, 7. Juli, geht es weiter mit der Braunschweiger Phoenix Jazzband. Nach der Pause am 14. Juli wegen des Stadtfestes steht am 21. Juli Fredo Fleischmanns Swing Company auf dem Programm. Die weiteren sieben Temine werden rechtzeitig angekündigt. Gut angenommen wurde auch diesmal die gastronomische Betreuung durch das Lokal Langenhagen Classic. Das umfangreiche Getränkeangebot und die Leckereien vom Grill ließen keine Wünsche offen.