Rika Gesenhues und Lena Gleue verbessern sich

Rika Gesenhues und Lena Gleue vertraten die Langenhagener Synchros auf deutscher Ebene.

Deutsches Pflichtranglistenturnier im Synchronschwimmen

Ende Januar begann die neue Wettkampfsaison der Synchronschwimmerinnen des SV Langenhagen´71 mit dem deutschen Pflichtranglistenturnier. Ausrichter war in diesem Jahr der SC Wedding Berlin.
Aus ganz Deutschland kamen mit 152 Synchronschwimmerinnen so viele Aktive wie seit Jahren nicht mehr zusammen. Rika Gesenhues (1997) und Lena Gleue (1999) vertraten auch in diesem Jahr die Langenhagener Synchros auf deutscher Ebene.
Am Sonnabend startete der Wettkampf mit dem Vorkampf für alle Altersklassen. Alle 152 Teilnehmerinnen führten unter den Augen von sechs Wertungsrichtern vier Pflichtübungen vor, die anschließend mit Noten zwischen 0,0 und 10,0 bewertet wurden.
In der Altersklasse B (15 bis 16 Jahre) startete Lena Gleue und erreichte mit 49,200 Punkten den 85. Platz in der Gesamtwertung und Platz 10 von 18 Schwimmerinnen in ihrem Jahrgang.
In der Altersklasse A (17 bis 18 Jahre) belegte Rika Gesenhues mit 53,322 Punkten den 69. Platz der Gesamtwertung und erlangte Platz 11 von 13 in ihrem Jahrgang.
Beide Schwimmerinnen erreichten ihr Ziel und verbesserten ihre Gesamtpunktzahl vom Vorjahr und absolvierten somit einen guten Start für die Wettkampfsaison 2014.