Roger Cericius spricht in "Zum Guten Hirten”

Steht auf der Laienkanzel: Roger Cericius.

Godshorner Laienkanzel am Neujahrstag

Godshorn. Bei der zehnten Godshorner Laienkanzel am Sonntag, 1. Januar, um 18 Uhr hält Roger Cericius die Ansprache. Cericius ist ein hannoversches Gewächs, Jahrgang 1970. Schon in jungen Jahren bereiste er mit dem Knabenchor Hannover die halbe Welt. Nach dem Abitur studierte er Sozialwissenschaften in Hannover, kam zunächst als Reporter und Moderator, dann als Kulturredakteur und Programmplaner zum NDR und schließlich als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im NDR ins Landesfunkhaus Niedersachsen. 2006 wechselte er zur Gründung des Bereichs Unternehmenskommunikation in die VGH Versicherungen.
Von 2011 bis Ende 2013 war er verantwortlich für das Programm und die Kommunikation des Projektes „850 Jahre Kloster Loccum“ im Jahr 2013. Seitdem führt er das VGH Verbindungsbüro. Als Lehrbeauftragter unterrichtet Cericius an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und der Stiftungsuniversität Hildesheim.
Ehrenamtlich ist er seit 2006 Vorsitzender des Freundeskreise Hannover, dem größten Bürgerverein des Landes. Der Kultur gilt sein Engagement. Als Vorsitzender des Vereins Lauschkultur Hannover veranstaltet er seit 2001 die Internationale A-cappella-Woche Hannover. Vor diesem Hintergrund wurde er 2015 in die Kunstkommission der Niedersächsischen Landesvertretung beim Bund berufen.
Cericius ist verheiratet und lebt mit Frau Bettina und Sohn David in Springe am Deister.