Scheibe eingeschlagen

Einbruch an Ehlersstraße

Langenhagen. Vermutlich mindestens eine Frau hat am Mittwoch zwischen etwa 17.45 Uhr und 18.15 Uhr versucht, zwei im dritten Obergeschoss eines Einfamilienhauses gelegene Wohnungen an der Schönefelder Straße aufzuhebeln. Zunächst meldete sich eine 57-jährige Mieterin, die Geräusche an ihrer Wohnungstür hörte. Als sie nachschaute und fragte, wer da sei und schließlich die Tür öffnete, flüchtete eine Frau von der Wohnungstür über das Treppenhaus nach draußen.
Kurz darauf meldete sich eine weitere 78-jährige Mieterin einer daneben liegenden Wohnung und gab an, ebenfalls Geräusche an ihrer Wohnungstür gehört zu haben.
Allerdings habe sie keine Personen erkennen können.
An beiden Wohnungstüren waren im Bereich der Schlösser leichte Kratz- Hebelspuren zu erkennen.
Beschreibung der flüchtigen Frau: etwa 35 Jahre, etwa 1,60 Meter groß, bekleidet mit dunkelblauer oder brauner Jacke, trug eine bunte, überwiegend blaue Pudelmütze.
Ein weiterer Versuch in eine Wohnung einzudringen ereignete sich ebenfalls am Mittwoch in der Zeit von etwa 15.30 Uhr bis 21 Uhr. In diesem Fall wurde versucht, die Tür einer im ersten Obergeschoss gelegenen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Irisstraße aufzuhebeln. Es blieb beim Versuch.
Erfolgreich waren Einbrecher aber an einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Ehlersstraße. Hier gelangten der oder die Täter in der Zeit zwischen etwa 12.10 Uhr und 22 Uhr durch Einschlagen einer Scheibe im Erdgeschoss des Hauses in eine Wohnung, wo alle Räume durchwühlt wurden. Entwendet wurden Bargeld, Ringe, Manschettenknöpfe und eine Uhr. Die Schadenshöhe steht derzeit nicht fest.
Die Polizei prüft Zusammenhänge mit vorangegangenen Einbrüchen, insbesondere mit den Einbrüchen am vergangenen Montag am Allerweg.
Dort waren zwei Frauen von einem Zeugen beobachtet worden. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109-4215.