Scheich-Stute gegen Waldtraut im Gruppe-Kracher

Elf packende Rennen stehen am kommenden Sonntag wieder auf dem Zettel.

Neue Bult: freier Eintritt für alle Langenhagener

Am Sonntag, 30. September, geht auf der Neuen Bult der Renntag mit den höchsten Geldpreisen der Saison über die Bühne. Mit Gerald Mosse, Johan Victoire, Soufyane Moulin und Gaëtan Masure fliegen vier französische Top-Jockeys ein. Aus England reisen die Jockeys Kieran O‘Neill und Dane O‘Neill an, die beide am Championstall von Richard Hannon beschäftigt sind. Den Galoppfans wird also Sattelkunst vom Feinsten geboten.
Im Großen Preis Jungheinrich Gabelstapler (Gruppe III), einem mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen über 2200 Meter, startet Calipatria, eine Stute von Sheikh Mohammed al Maktoum aus Dubai. Sie wird von Trainer Henri-Alex Pantall in Frankreich vorbereitet, im Sattel ist Gerald Mosse, ein reitender Globetrotter. Die fünfjährige Calipatria zeigt konstant herausragende Leistungen, siegte zuletzt auf Listenebene in der Henkel-Trophy in Düsseldorf, und dürfte zum harten Prüfstein für ihre Gegnerinnen werden. Dazu gehören allen voran die dreijährige Waldtraut aus dem Gestüt Brümmerhof, die sich am letzten Bult-Renntag mit einem Sieg im Listenrennen schon einmal warmgelaufen hat. Gesteuert wird sie vom letztjährigen Derbysiegreiter Jozef Bojko. Ebenfalls brandgefährlich: Gestüt Schlenderhans Imagery (Adrie de Vries), Hot Blood (Filip Minarik), Amare (Dane O‘Neill) und Lana Jolie (Gaëtan Masure).
Das BBAG-Auktionsrennen für dreijährige Pferde über 2000 Meter ist mit 52.000 Euro dotiert, außerdem steht im Jubiläumsjahr ein Preis der Stadt Langenhagen auf dem Programm, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Diese Prüfung hat mit Blazing Star aus dem Stall von Hans-Jürgen Gröschel einen Bult-Starter. Mit Adrie de Vries in Sattel hat der Hengst sehr gute Chancen. Er muss sich allerdings gegen formstarke Galopper wie Collodi (gehört Werder Bremens Sportchef Klaus Allofs), Kassiano (Jockey ist Gerald Mosse) und Red Ghost mit Gaëtan Masure behaupten.
In einem Rennen mit Haflingern (HRV-Medien-Cup) steigt unter anderem Germanys Next Top-Model und Schauspielerin Wanda Badwal in den Sattel.
Das „Große Kinderland“ wird ebenso aufgebaut wie ein Segway-Parcours. Last but not least rundet die beliebte Wettnietenverlosung mit attraktiven Gewinnen das bunte Rahmenprogramm ab.
Veranstaltungsbeginn ist 13 Uhr, der erste Start erfolgt um 13.40 Uhr, das Letzte der insgesamt 10 Rennen läuft um 18.30 Uhr.
Ganz wichtig:Alle Langenhagenerinnen und Langenhagener haben freien Eintritt, eine neste Geste der Stadtverwaltung in Kooperation mit dem Hannoverschen Rennverein. Bitte den Personalausweis mitbringen; ein Extra-Einlass wird geöffnet. Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 14 Jahren haben sowieso freien Einlass.