Schöne Lieder bewegen über Grenzen hinweg

Partnerschaftskonzert rund um das Akkordeon

Langenhagen. Der Akkordeon-Club lädt zu einem Partnerschaftskonzert mit dem "Ansambl Bisernica" aus Bijeljina für Sonntag, 29. Mai, um 15.30 Uhr im Forum des Achat-Hotels, Schützenstraße 1, ein. Der Eintritt ist frei.
Für eine Woche sind die von weit her gereisten musikalischen Freunde vor Ort. Der Verein Hilfe für das junge Leben und der Akkordeon-Club organisieren gemeinsam ein schönes Programm für die 30 Musiker aus der Freundschaftsstadt, bei dem sie Langenhagen, Hannover und die Umgebung kennenlernen können. Auch ein Ausflug nach Berlin, mit Besuch des Bundestages und einer Übernachtung in der Hauptstadt, steht auf dem vielfältigen Programm.
Das "Ansambl Bisernica" besteht aus 20 jungen Musikern im Alter von 15 bis 29 Jahren und wurde vor zehn Jahren von Stank Saric gegründet. Er ist Musiklehrer und war in den vergangenen 15 Jahren schon mehrmals mit anderen Musikgruppen zu Gast in Langenhagen. Schwerpunkt liegt bei diesem Ensemble auf dem Instrument Akkordeon. Noten wurden schon vor Wochen von Langenhagen nach Bosnien übersandt, um dem Publikum hier gemeinsam ein tolles Konzertprogramm bieten zu können. Das Ensemble fördert junge Menschen, die singen oder unterschiedliche Instrumente spielen. Es werden verschiedene kirchliche und weltliche Musikstücke vom Balkan den Konzertraum mit Klang erfüllen.
Auch der ACL-Nachwuchs im Alter von acht bis 16 Jahren wird sich solistisch und gemeinsam in Form des Kinderorchesters mit seinen Akkordeonlehrern Miroslav Grahovac und Nemanja Lukic, die selbst mehrfache Preisträger im Fach Akkordeon sind, den hoffentlich zahlreichen Zuhörern präsentieren. Und natürlich wird das über die Stadtgrenzen hinaus bekannte erste Akkordeonorchester Langenhagen unter der bewährten Leitung seines hervorragenden Dirigenten Nemanja Lukic einen schönen Melodienstrauß darbieten.
Musik kennt keine Grenzen und auch wenn man nicht dieselbe Sprache spricht, kann man sich mit schönen Liedern blind verstehen.
Die Vereine hoffen auf viele neugierige Zuhörer, die sich von dem Können dieser vielen junge Menschen überzeugen wollen und in den Genuss eines einmaligen Ohrenschmauses kommen möchten. Der schönste Lohn für ein tolles Konzert und die viele Mühe ist noch immer der herzliche Applaus des Publikums.