"Schöner wohnen" auf der Naturinsel

Zum ersten Natur-Schnuppertag der NAJU Langenhagen waren elf Mädchen und Jungen gekommen, die bei der Umsiedlung der Pflanzen und Tiere aus dem Teich halfen. (Foto: K. Woidtke)

Aktion des NAJU Langenhagen kommt gut an

Langenhagen. Die neu gegründete Jugendgruppe des NABU Langenhagen hatte für die Sommerferien zu den Natur-Schnuppertagen auf die Naturinsel eingeladen, um dort gemeinsam mit interessierten Jugendlichen in ihrem ersten Projekt "Schöner wohnen" den Teich zu vergrößern. Die Naturinsel war dem NABU Stadtverband Langenhagen von der Region Hannover vor einigen Jahren kostenlos zur Verfügung gestellt worden und ist seit dem Jahr 2005 Treffpunkt der Rudi-Rotbein-Gruppe aus Langenhagen. Direkt neben der Naturinsel fließt die Wietze vorbei, Libellen sind am Ufer zu finden. Eine Wildblumenwiese, eine Trockenmauer und ein Insektenhotel sowie der kleine Teich haben die Naturinsel zu einem ökologischen Kleinod werden lassen. Nun sollen die Lebensbedingungen von Pflanzen und Tieren am Teich verbessert werden.
Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich elf junge Naturschützer mit den Betreuern Michael Lucas und Christine Pracht am Wietzepark. Sie wollen sich in den Ferien aktiv im Naturschutz engagieren und bei dem Projekt "Schöner wohnen" mit anpacken. Die Jugendlichen, die aus Langenhagen, Garbsen und Berenbostel zur Naturinsel am Reuterdamm gekommen waren, konnten nach einer kurzen Vorstellung der für die nächsten Wochen geplanten Projekte ihre Ärmel hochkrempeln und die Wasserpflanzen aus dem ersten Teichabschnitt in den höher gelegenen Teil und in Kübel umsiedeln. Mit Spaten, Harken und Eimern bewaffnet ging es motiviert an die Arbeit: Sumpfdotterblume, Froschlöffel, Seerosen und Wasserschachtelhalm wurden in mit Wasser gefüllte Kübel umgesetzt und das alte Wasser aus dem Teich umgefüllt, um die darin lebenden Insektenlarven umzusiedeln.
Mit vereinten Kräften war der erste Arbeitseinsatz schnell geschafft und die Jugendlichen konnten sich mit Käsekuchen und Muffins stärken. In einem Tagebuch werden die Mitglieder der NAJU ihre Treffen in Zukunft schriftlich festhalten. Schnell einigten sich die jungen Naturschützer einstimmig auf ein Deckblatt, das dieses Natur-Tagebuch schmücken wird. Betreuerin Christine Pracht brachte den ersten Natur-Schnuppertag mit dem "Knotenspiel" zu einem lustigen Abschluss. Nachdem sich alle wieder entwirrt hatten, hieß es fröhlich: "Wir sehen uns nächste Woche!" Dann wird der erste Teilabschnitt für den Teich ausgehoben.
Der nächste Natur-Schnuppertag der NAJU Langenhagen findet am Mittwoch, 8. August, um 14 Uhr auf der Naturinsel statt. Treffpunkt Parkplatz Wietzepark (Langenhagener Seite). Kontakt für Fragen: Michael Lucas, Telefon: 0 51 31 / 47 67 48, E-Mail mlucas433@googlemail.com.