Schülerfirmen der Pestalozzischule im Überblick

Die Trommelgruppe sorgte mit Rhythmus für Stimmung. Schulleiterin Andrea Engelhardt (Zweite von links) achtet auf den Zusammenhalt. (Foto: G. Gosewisch)

Kooperation mit der Gutzmann-Schule wird vertieft

Langenhagen (gg). Bewährt ist das jährliche Sommerfest der Pestalozzischule. Für geladene Gäste aus der Politik, der Verwaltung und der Wirtschaft präsentieren dort die Schüler des Abschluss-Jahrgangs die Schülerfirmen in Form einer Ausstellung mit Mitmach-Angeboten. So steht die Schülerfirma „Das Schulparadies“ für Schreibwaren-Herstellung und -Handel, „Die Fahrrad-Doktoren“ bieten einen Reparatur-Service, „Games for all“ ist ein Service in der Seniorenbetreuung und „Welt der Bücher“ ein Vorlese-Service für Senioren. Die Trommelgruppe „Die Profis“ hat einen besonderen Bekanntheitsgrad durch zahlreiche schulinterne Auftritte. Konrektorin Uschi Borkowski betonte die Selbstständigkeit der Schüler: „Beim Aufbau dieser Präsentation haben wir Lehrer gemerkt, dass wir nur noch eine erste Anleitung und Begleitung leisten müssen. Vieles, was heranzutragen war, haben die Schüler selbst im Blick gehabt und aufgebaut.“ Kuriose Ausstellungsstücke waren für die Gäste besondere Hingucker. So hatten „Die Fahrrad-Doktoren“ unter Anleitung ihrer Lehrer Unikate gebaut, die eine besondere Koordination erfordern: Wer nach rechts lenkt, fährt nach links und umgekehrt oder wer rückwärts in die Pedale tritt, fährt vorwärts. Stadträtin Monika Gotzes-Karrasch probierte es gleich aus. Uschi Borkowski drehte ein paar Runden auf einem Fahrrad mit Rädern ohne Schlauch und Mantel. CDU-Ratsfrau Gabi Spier schaute gern zu, informierte sich über das Engagement der Schüler, blieb beim Ausprobieren aber lieber vorsichtig, wie fast alle anderen Schüler auch.
Für die Fortführung der Schülerfirmen ist im abgelaufenen Schuljahr bereits eine Kooperation mit der Gutzmann-Schule realisert worden. Schulleiterin Birgit Mierau bestätigt: „Das hat sich bewährt und soll fortgeführt werden.“