Schülern stinkt der Hundekot

Schulkinder der Verkehrs-AG mit Peter Peemöller und Bettina Auras

Schilder-Aktion an der Grundschule Engelbostel

Engelbostel. An der Grundschule Engelbostel wurden auf dem Grünstreifen
vor der Schule auf Initiative von Hausmeister Peter Peemöller und Ortsratsmitglied Bettina Auras mit den Schülern der Verkehrs-AG, Klasse 2a und 2b, Schilder
aufgestellt. Hundebsitzer werden aufgefordert, das große Geschäft des Hundes aufzuheben und mitzunehmen. Kinder spielen vor dem Unterricht, in den Pausen und nach Schulschluss dort und einmal in den Haufen getreten, verbreiten sich schnell übel riechende Gerüche im Klassenraum. Peemöllers Aufgabe sei es nicht, Hundehaufen zu entfernen, das sei Sache der Hundehalter, sind sich die Schüler sicher und Bettina Auras ergänzt: "Ich habe selber einen Hund und immer einen entsprechenden Beutel dabei."
Das Schulgelände ist für Hunde tabu. Dennoch sammelten die Schüler an einem Tag rund 1,5 Kilogramm Kot, ein Haufen wurde auf dem Spielplatz gefunden.