Schützen geben „Gummi“

Die Motorradfahrer machten sich mit entsprechender Umsicht auf den Weg.

Tour führte dieses Mal in den Teuteburger Wald

Schützenverein Engelbostel. Die Vorbereitungen für die Pfingstmotorradtour, an der Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Engelbostel teilnehmen, beginnen immer recht früh im Jahr, wenn eigentlich noch nicht an Motorradfahren zu denken ist. Umso schöner dann für die 17 Motorradfahrer am Pfingstsonnabend endlich starten zu können. Ziel in diesem Jahr war der Teutoburger Wald mit seinen langgezogenen Strecken und Sehenswürdigkeiten rund um das Hermannsdenkmal und die Varusschlacht. Besonderer Dank wurde für die Planung bereits unterwegs an den Organisator Klaus Schmidt ausgesprochen, der vorwegfahrend die Strecke fest im Griff und die mit Warnwesten ausgestatteten letzten Motorräder im Blick haben musste. Bei der nunmehr 19. Pfingsttour gab es zwar auch den einen oder anderen Regenschauer. Doch gut ausgestattet und mit entsprechender Umsicht gefahren, sind alle Motorräder am Montagnachmittag wieder in Engelbostel eingetroffen, bevor abends noch in gemütlicher Runde gemeinsam gegessen wurde. Besonders die vielen Fotos aus den Vorjahren und die gemeinsamen Erlebnisse des Wochenendes regten noch für lange Gespräche an. Die ganze Truppe freut sich schon aufs nächste Jahr, wenn der Schlachtruf „Gib – Gummi“ wieder ertönt.