Schützen gründeten spontan einen Stammtisch

Heiner Rust und Jörg Ahrend (1. und 2. von rechts) beim ersten Schützen-Stammtisch auf dem Advents- und Weihnachtsmarkt am CCL. Fotos: K. Raap

Gemütlicher Weihnachtsmarkt am CCL läuft noch bis Monatsende

Langenhagen (kr). Noch bis zum 30. Dezember läuft der in dieser Form erstmals durchgeführte Advents- und Weihnachtsmarkt nördlich des CCL. Geöffnet ist er täglich von 11 bis 20 Uhr. Die Initiatoren Jörg Ahrend und Karl-Ernst Hartkopf wollen den Besuchern die Gelegenheit geben, ohne großes Gedränge entspannt zu bummeln, und ein vielseitiges lukullisches Angebot zu genießen. Ein nostalgisches Kinderkarussell bietet den kleinen Besuchern attraktive Mitfahrgelegenheiten. Das große Angebot umfasst unter anderem Schmalzgebackenes, Waffeln, Mandeln, Kartoffelspezialitäten, eine Gemüseküche, Gegrilltes und natürlich heiße Getränke wie diverse Sorten Glühwein und Kakao mit und ohne Schuss, die Besucher auch gemütlich innerhalb eines geräumigen Standes genießen können. Hier haben die Schützen spontan einen Stammtisch eingerichtet, der freitags von 17 bis 20 Uhr stattfindet. Oberschützenmeister Heiner Rust will damit auch die Solidarität mit Jörg Ahrend unterstreichen, mit dem er seit Jahrzehnten bei vielen Schützenfesten zusammenarbeitet. Ein besonderer Clou des Marktes ist sicherlich die kleine Bühne mit wechselndem Programm für Groß und Klein. Montags ist hier um 16 und 17 Uhr Kasperletheater angesagt. Dienstags hält der Weihnachtsmann um 16 und 17 Uhr seine Sprechstunden ab. Mittwochs heißt es Familientag mit einigen Rabattaktionen. Am Donnerstagnachmittag wird erneut der Weihnachtsmann erwartet. Freitags läuft von 17 bis 20 Uhr die Glühweindisco mit einem DJ. Zwei Kunsthandwerker sollen das Angebot noch ergänzen. Sehr attraktiv besonders in der dunkleren Tageszeit sind die unzähligen Lichterketten, die den Advents- und Weihnachtsmarkt komplett überspannen.
Zu den Besuchern des ersten Tages zählte auch Bürgermeister Mirko Heuer, der mit seiner Familie den Markt eingehend unter die Lupe nahm. Sein Fazit: „Eine erfreulich gelungene Veranstaltung, die im Stadtzentrum für besondere weihnachtliche Atmosphäre sorgt.“