Schulenburg mal von oben betrachten

Die Schulenburger freuen sich schon auf ihr Spätsommerfest vom 2. bis 4. August.

Festumzug und Schulenburg-Award am Sonnabend

Schulenburg. In Schulenburg wird wieder drei Tage lang das Spätsommerfest auf dem Festplatz „Roter Weg“ gefeiert und für alle Altersgruppen etwas geboten.
Los geht es am kommenden Freitag, 2. August, um 19 Uhr mit einem zünftigen Kommers. Zunächst werden die diesjährigen Könige geehrt, und das Bläserkorp des SV Godshorn spielt auf - anschließend wird ab 21 Uhr mit Live-Musik getanzt.
Am Sonnabend, 3. August, findet dann von etwa 14.30 bis 16 Uhr der große Festumzug mit vielen Vereinen statt, anschließend gibt es bei Kaffee und Kuchen zu Blasmusik auf dem Festzelt. Als weiteres Highlight für die Gäste wird in diesem Jahr zum zweiten Mal der Schulenburg-Award als kleiner Wettkampf zwischen Schützenvereinen der Umgebung ausgetragen. Die Aktion, die vom Hannover Airport unterstützt wird, dient der Förderung der Jugendarbeit und natürlich auch dem Spaß der Teilnehmermannschaften.
Auch auf dem Festplatz wird viel geboten. Neben Schießbude findet man dort ein Kinderkarussell und Kindertrampolins. Dazu Würstchen, Pommes und Fischbrötchen vom Feinsten. Abends ist dann große Schlagerparty mit DJ Ecki, sodass auch die Cocktailbar auf dem Festzelt zum Tragen kommt.
Am Sonntag, 4. August, geht es dann richtig los.
Zunächst findet von 10.30 bis 11.30 Uhr ein Zeltgottesdienst mit dem Pastor der Martinsgemeinde, Rainer Müller- Jödicke statt, anschließend ist ein Frühschoppen angesagt.
Ab 15 Uhr beherrschen dann die Kinder das Geschehen. Wie im vorigenJahr wird von allen Schulenburger Vereinen und Verbänden ein großes Kinderfest mit zahlreichen Attraktionen veranstaltet. Vom Dosenwerfen über Angelspiele, von Planwagenfahrten bis zum Entenrennen, von der Hüpfburg bis zum Torwandschießen, vom Lasergewehrschießen bis zum Nagelwettbewerb haben sich alle etwas ausgedackt, dass „Klein und Groß“ Freude macht.
Dazu gibt es ein Serenaden-Konzert des Bläserkorps Godshorn auf dem Festzelt und es wird natürlich wieder auf einer großen Kuchentafel selbstgebackener Kuchen angeboten.
Besondere Attraktion auf dem Festplatz wird wieder ein 25 Meter hoher Hubsteiger sein, der allen Interessierten Schulenburg mal von oben zeigt.