Schwimmbad-Uwe hat einen Fan-Club

Rührender Moment voller Menschlichkeit: Astrid Leder (von links), Uwe Lühr und Jürgen Hameister.

Astrid Leder organisiert besondere Facebook-Gruppe

Godshorn. Vor etwa drei Monaten hat die Langenhagenerin Astrid Leder bei Facebook eine Gruppe eröffnet, die sich “Wo sind die alten Langenhagener hin” nennt. Mittlerweile befinden sich in dieser Gruppe fast tausend Mitglieder. Viele alte Klassenkammeraden und ehemalige Freunde haben sich gefunden. Es werden dort alte Erinnerungen, Fotos, lustige alte Schulgeschichten oder traurige Nachrichten zu Verstorbenen getauscht. "Vor einigen Wochen wurde gefragt, wer den Rauschebart-Uwe kennt", berichtet Astrid Leder und weiter, "unglaublich, was dann geschah. Sehr viele Gruppenmitglieder meldeten sich, die diesen Uwe kennen, mehr noch, viele schätzen und lieben ihn außerordentlich." Es entstand ein
wahrer Fan-Club. Astrid Leder hat selber die besten Erinnerungen: "Als ich 1980 als damals 10-jährige nach Langenhagen kam war einer meiner Lieblingsorte das Langenhagener Hallenbad. Dort begegnete ich dann dem Rauschebart-Uwe. Er wurde umlagert von Kindern, alle liebten ihn für seine herzliche Art. Uwe war stets im Langenhagener Hallenbad oder im Godshorner Freibad zu finden. Irgendwie war er immer gut gelaunt, hat mit allen Kindern getobt und sie durchs Wasser geworfen. Uwe machte nie einen Unterschied zwischen beliebten und unbeliebten Kindern. Auch nicht zwischen dicken oder dünnen Kindern. Man sah Uwe noch vor kurzer Zeit immer mit seiner geliebten Frau, welche im Rollstuhl saß, durch Langenhagen laufen. Ein gewohntes Bild, welches zu Langenhagen gehörte. Auch im Schwimmbad hatte er sie immer dabei. Sie saß am Beckenrand in ihrem Rollstuhl und hatte Spaß, dabei zu sein. Uwe mit dem Rauschebart scheint nie älter zu werden. Er sieht noch genauso aus, wie vor 30 Jahren. Und auch heute findet man ihn noch regelmäßig im Freibad Godshorn, nur leider seit kurzer Zeit ohne seine Frau, denn die ist gestorben. Die heutigen Kinder spielen mit Uwe, wie wir vor vielen Jahren."
Auf Hinweis von Astrid Leder überreichte der langjährige Bademeister in Godshorn Jürgen Hameister nun die Ausdrucke der Facebook-Fan-Grüße an Uwe Lühr. "Wir möchten ihm danken, dass er Langenhagen so sehr bereichert und vielen ein Lächeln in das Gesicht zaubert", so die Würdigung.