Schwungvoller Eröffnungstag

Nach dem Fassanstich ein Prosit auf gutes Gelingen (von links): Willi Minne, Tim Kaiser von der "Herrenhäuser", Friedhelm Fischer, Heiner Rust und Jörg Nevermann. Foto: K. Raap

50. gemeinsames Schützenfest läuft noch bis Montagabend

Langenhagen (kr). Mit dem schwungvoll dargebotenen Fliegermarsch sorgte das Blasorchester der Stadt Langenhagen unter der Leitung von Kai Philipps im Rathaus-Innenhof während eines insgesamt halbstündigen Konzertes für den musikalischen Auftakt eines tollen Jubiläums der Schützen-Gemeinschaft: Zum 50. Mal feiern der Schützenverein Langenforth, die Schützengesellschaft Langenhagen und der Schützenverein Brink gemeinsam ihre wichtigste Veranstaltung des Jahres. Zunächst gab es allerdings eine Schweigeminute anlässlich des Todes von Ernst-August Nebig, der in der Nacht zum Montag im Alter von 76 Jahren verstorben war. Als äußeres Zeichen der Verbundenheit waren die Standarten mit Trauerflor versehen. Vor allem während seiner über 40-jährigen Tätigkeit für das Langenhagener Echo setzte sich Ernst-August Nebig in Wort und Bild engagiert wie kein anderer Journalist für das Schützenwesen in der Flughafenstadt ein. So bezeichnete ihn dann Heiner Rust auch "als Freund aller Langenhagener Schützen". Im offiziellen Programm begrüßte der Oberschützenmeister dann unter den vielen Gästen unter anderem die Langenhagener Ehrenbürger Waltraud Krückeberg und Lothar Schuldt, Kreisoberschützenmeister Mathias Böttcher, den Vorsitzenden des Regionssportbundes Joachim Brandt und Michaela Henjes, Präsidentin des Sportringes Langenhagen. Schützenmeister Michael Freiberg rief dann die Sieger des städtischen Schießens auf die Bühne, um sie gebührend auszuzeichnen. Bürgermeister Friedhelm Fischer gratulierte der Schützen-Gemeinschaft zu dem tollen Jubiläum und zog eine positive Bilanz aus dem halben Jahrhundert Schützengeschichte. Die Idee eines gemeinsamen Festes der drei Kernstadtvereine sei auch auf das Betreiben der Stadt zustandegekommen. "Das neue Konzept", so der Bürgermeister, "ging zum ersten Mal im Jahr 1963 auf. Generationen von Langenhagenern besuchten in den vergangenen Jahrzehnten die erfolgreichen gemeinsamen Veranstaltungen. Ich bin sicher, dass auch dieses Fest sehr erfolgreich sein wird." In diesem Zusammenhang dankte er der Schützen-Gemeinschaft, dass sie immer wieder neue Herausforderungen couragiert gemeistert habe.
Zurück im Festzelt meisterte Bürgermeister Friedhelm Fischer mit relativ geringem Schwund den traditionellen Bieranstich unter dem tosenden Beifall der Schützen und Gäste im sehr gut besuchten Festzelt. Für abwechslungsreiche Unterhaltungsmusik zeichnete wie im Rathaus-Innenhof das Blasorchester der Stadt Langenhagen verantwortlich, bevor um 22 Uhr "DJ Doc" die Initiative ergriff. Für Freitag war der "Industrie-, Handels- und Handwerkertag" unter der Regie der Firmen Horst-Dieter Soltau und Sonja Vorwerk-Gerth angesagt, verbunden mit einem großen Haxenessen.
Am heutigen Sonnabend, 25. August, holen die drei Vereine ihre Majestäten ab: Gegen 19 Uhr marschieren alle Schützen der Gemeinschaft ins Festzelt ein. Ab 20 Uhr ist Partytime mit der Countdown Showband, eine ungemein vielseitige Formation, die mit Oldies, Evergreens, den Hits der 80er und 90er Jahre sowie mit Ohrwürmern aus den aktuellen Charts zu hören sein wird. Den kulinarischen Auftakt am Sonntag, dem 26. August, macht um 12 Uhr der beliebte Schützenschmaus. Unterhalten wird das Publikum auch in diesem Jahr wieder vom ausgezeichneten Jugendblasorchester Lucka. Ab 14.30 Uhr beginnt der große Empfang der Vereine im Rathausinnenhof. Der Festumzug setzt sich um 15.30 Uhr in Bewegung. Zurück im Festzelt geben dann ab 16.30 Uhr zahlreiche Spielmannzüge und andere Formationen Proben ihres musikalischen Könnens. Ab 18 Uhr ist "DJ Doc" wieder für die richtigen Partykracher zuständig. Am Montag, dem 27. August, veranstalten zum ersten Mal alle drei Vereine der Schützen-Gemeinschaft im Festzelt ab 15 Uhr ihre Königsfeiern. Für Unterhaltung und Tanz sorgt dabei die Kapelle Schierholzer. Von 20 bis 23 Uhr, dem offiziellen Ende des 50. gemeinsamen Schützenfestes, läuft wieder exzellente Stimmungsmusik mit "DJ Doc".