Sechs sind schon mindestens 25 Jahre dabei

Ein Vierteljahrhundert im Dienste der Kommunalpolitik (Mitte von links): Wilhelm Eike, Willi Minne, Bernhard Döhner, Karl-Heinz Dahlke, vorn von links: Dietmar Grundey und Gesine Saft. Die Ehrungen nahmen Mirko Heuer (hinten links) und Ulrich Mahner vor. (Foto: O. Krebs)

Urkunden sowie goldene und silberne Ehrennadeln als Auszeichnung

Langenhagen (ok). 25 Jahre kommunalpolitische Arbeit; eine lange Zeit, in der sich die ehrenamtlich Tätigen für die Gemeinschaft eingebracht haben. Ulrich Mahner vom Niedersächsischen Städtetag hat in der konstituierenden Ratssitzung sechs Frauen und Männer ausgezeichnet, die entweder mindestens solange in Rat oder Ortsrat dabei waren oder sogar noch sind. Es sind Karl-Heinz Dahlke (SPD), der dem Rat seit 1991 angehört hat und jetzt ausscheidet, Bernhard Döhner (CDU), seit 1991 Ratsmitglied, Wilhelm Eike (SPD), seit 1991 im Ortsrat Engelbostel, Dietmar Grundey, seit 1981 im Ortsrat Schulenburg und seit 2006 im Rat der Stadt Langenhagen, Willi Minne, seit 1986 Mitglied im Ortsrat Godhorn und seit 1991 im Rat der Stadt sowie Gesine Saft, die dem Rat der Stadt seit 1991 angehört und jetzt ebenfalls ausscheidet.
Bürgermeister Mirko Heuer ehrte darüber hinaus noch aktive und ausscheidende Ratsmitglieder mit der silbernen und goldenen Ehrennadel für zehnjähriges und sogar 20-jähriges kommunalpolitisches Engagement. Darüber hinaus gab es wie auch für die Ausscheidenden ein Glas Langenhagen-Honig. Im Einzelnen wurden ausgezeichnet: 20 Jahre: Willi Minne (SPD), Bernd Speich (AfL) und Elke Zach (SPD); zehn Jahre: Ulrike Jagau (Grüne), Dagmar Janik (SPD), Werner Knabe (BBL), Wolfgang Langrehr (SPD), Cornelia Lütge (SPD), Mike Scheer (SVG), Gabriele Spier (CDU), Sonja Vorwerk-Gerth (SVG), Ulrich Weyel (SPD).