Seniorenbeirat bot geselligen Sport

Mit Ruhe, aber auch mit sportlichem Ehrgeiz, wurde auf der Pétanque-Bahn nahe der Elisabethkirche das Turnier des Seniorenbeirats gespielt.

Zehntes Pétanque-Turnier absolviert

Langenhagen (gg). Seit zehn Jahren in Folge bietet der Seniorenbeirat das Pétanque-Turnier auf der Bahn in den Heestern, nahe der Elisabethkirche, an. „Da läuft alles wie am Schnürchen“, berichtet Dieter Palm, der in diesem Jahr in Vertretung von Rosemarie Bahrke in die Organisation eingebunden war. Das sprichwörtliche Schnürchen war dabei ein unbeabsichtigtes Wortspiel zum Wirken von Dieter Schnuer, der in bewährter Weise die Spielleiter-Funktion übernahm. 20 Teilnehmer spielten zwischen 10 und 15 Uhr um die Platzierung und die begehrten Präsentkörbe, die als Preise ausgelobt waren. Sieger wurde Walter Perlich, Zweite wurde Brundhilde Obernolte und Dritter wurde Volker Storschewsky. Nach der Vergabe der Trostpreise gab es bei einem Imbiss, organisiert von Regina Haseler, noch Zeit für Gespräche.