Sicher und selbstständig zu Hause leben

Wohnberater Theo Piltz der Region Hannover informiert über den Umbau oder Zuschüsse zur individuellen Wohnraumanpassung.

Kostenfreie Wohnberatung in Langenhagen am 21. Februar

Langenhagen. Selbstständig den Alltag zu Hause meistern – für Seniorinnen und Senioren oder für Menschen mit Beeinträchtigungen oft eine große Herausforderung. Schwellen, Treppen oder der Einstieg in die Badewanne können zu schwierigen Barrieren werden.
In Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Langenhagen unterstützt der Wohnberater der Region Hannover Theo Piltz in der Sprechstunde am Dienstag, 21. Februar, 14.30 bis 16 Uhr, im Rathaus, Sitzungsraum 2, Marktplatz 1, Langenhagen in allen Fragen zum Thema sicheres und selbstständiges Wohnen zu Hause. Dabei gibt der Diplom-Ingenieur für Architektur konkrete Tipps zur Planung, Umsetzung und Finanzierung von Umbaumaßnahmen, berät zu praktischen Alltagshilfen und erarbeitet mit den Ratsuchenden individuelle Lösungen – dazu können gern schon Grundrisse, Fotos oder Skizzen mitgebracht werden. Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Wohnberatung der Region Hannover richtet sich an ältere und beeinträchtigte Menschen sowie an pflegende Angehörige. Neben Informationen über beispielsweise barrierefreies Bauen, Bad- und Treppenlifte oder Sicherheitseinrichtungen wie Notrufsysteme gibt der Berater auch Hinweise, wie die Maßnahmen finanziert werden können. Weitere Informationen und Terminvereinbarungen unter Telefon (0511) 616-2 25 07, E-Mail: wohnberatung@region-hannover.de.
Weitere Auskünfte gibt gern auch das Seniorenbüro der Stadt Langenhagen von montags bis donnerstags in der Zeit von 8 bis 15 Uhr unter Telefon (0511) 7307-93 23.