Sie hätten gern getauscht

Die Mädchen und Jungen fighteten verbissen um jeden Meter.

Erwachsene beim Kita-Staffeltag aktiv mit von der Partie

Langenhagen (ok). In den schweißnassen Gesichtern war es abzulesen, einige Erwachsene hätten bei den hohen Temperaturen liebend gern mit den Kleinen getauscht. Mussten sie doch in der zehn Mal 200-Meter-Staffel über die Aschenbahn im Walter-Bettges Stadion wetzen; die 180 Mädchen und Jungen aus sechs Langenhagener Kitas – mit von der Partie waren die Kitas Stadtmitte, Kielenkamp, Veilchenstraße, Kolberger Straße, Kaltenweide und Krähenwinkel – dagegen sprinteten zehn Mal 50 Meter auf dem grünen Rasen. Und da war dann so mancher dabei, der in der prallen Sonne einen Affenzahn hinlegte. Zehn Jahre läuft dieser Staffeltag der Kitas nun schon und zum kleinen Jubiläum hatten sich die Organisatoren um Maud Lehmann-Musfeldt etwas Besonders einfallen lassen. Die großen Läuferinnen und Läufer sollten als Vorbilder für die Kinder fungieren, sie dazu animieren, regelmäßig Sport zu treiben. Am Ende des gelungenen Tages haben sich viele allerdings gefragt, wer das größere Vorbild in Sachen Bewegung und sportlicher Betätigung war.