Sie ist immer nett und freundlich

Hatte es nicht immer einfach im Leben: Ingeborg Ciecierski.Foto: O. Krebs

Ingeborg Ciecierski feierte jetzt ihren 90. Geburtstag

Langenhagen (ok). Sie liest gerade "Der Weg nach Philadelphia" – ein Buch, das genau zu ihrer Familiengeschichte passt. Denn: Ihre Tochter ist einst in die USA ausgewandert, lebt heute mit ihrer eigenen Familie in der Millionenstadt an der Ostküste. Ingeborg Ciecierski hat jetzt in der City Park Residenz ihren 90. Geburtstag gefeiert, ist früher alle zwei Jahre regelmäßig in die Staaten geflogen, um Tochter und Großkinder zu besuchen. Die gebürtige Ostpreußin ist über Salzwedel in die Region Hannover gekommen, hier dann bei Pflegeeltern aufgewachsen. Schon mit 14 ging sie bei Karstadt in Hannover in die Lehre, arbeitete in dem großen Kaufhaus, bis sie sich um ihre Kinder kümmerte. Ihren ersten Mann verlor Ingeborg Ciecierski im Krieg, aus dieser Beziehung stammt die Tochter, die schon vor 51 Jahren in die USA ausgewandert ist. 1954 heiratete Ingeborg Ciecierski erneut und bekam noch zwei weitere Kinder. Seit vielen Jahren bereits ist Ingebort Ciecierski aber schon Witwe, hat bis zu einem komplizierten Bruch vor etwa zwei Jahren allein gelebt und den Haushalt geschmissen. Nett und freundlich sei sie immer gewesen, so ihre Nachbarn. Und das nimmt ihnen sofort jeder ab, wenn er die lebenslustige Seniorin mit einem Lächeln auf den Lippen sieht. Seit ihrem Unfall lebt das Geburtstagskind nun im Seniorenheim und ist auf eine Betreuung angewiesen. Geistig ist sie aber nach wie vor sehr helle und rege; durch das viele Lesen bleibt sie auf dem Laufenden. "Aber nicht nur Liebesromane, sondern auch historische und zeitgeschichtliche Literatur", sagt die 90-Jährige, die Blumen liebt und früher auch gern gebacken und gekocht hat. Nur Fahrradfahren und Gymnastik gehen nach dem Unfall nicht mehr, aber trotzdem fühlt sich die Seniorin in ihrer neuen Umgebung pudelwohl.