Sieben Kisten voller Wäsche

VW-Mitarbeiter überreichen die Spende an die Johanniter (von links): Andreas Matthias, Stefan Noetzel, Salvatore Bonfiglio, Cisem Güler, Kateleen Ronkel, Jennifer Rihm, Charlotte Schöneck und Astrid Rahns. (Foto: Johanniter/Sylke Heun)

VW-Mitarbeiter unterstützen Johanniter

Langenhagen. Zum dritten Mal schon haben die Hannoveraner VW-Mitarbeiter für die Johanniter-Unfall-Hilfe gesammelt und gespendet. Nun fuhr eine Abordnung auf dem Hof der Kleiderkammer am Pferdemarkt vor. In dem Transporter waren sieben große Kartons voller Kleidung und Wäsche, in einer Kaffeedose hatte Ulrich Fitzner außerdem 137 Euro dabei, die seine Betriebsratskollegen und er gesammelt hatten. Sie gehen an die Jugend des Johanniter-Ortsverbands Deister für eine Tischtennisplatte.
"Herzlich willkommen! Wollen Sie einmal sehen, wie das hier bei uns läuft?", empfing Kleiderkammer-Chefin Jennifer Rihm den Besuch aus Stöcken. Das wollten alle, vor allem die drei VW-Azubis Cisem Güler (21 Jahre), Kateleen Ronkel (19 Jahre) und Salvatore Bonfiglio (19 Jahre). Sie hatten die Vorarbeit geleistet, hatten die Spenden ihrer Kollegen gesichtet, sortiert und gut verpackt. Nun gingen sie durch die Räume der Kleiderkammer und besichtigten das Abgabe- und Sortierzimmer, die getrennten Räume für Männer, Frauen und Kinder und zum Schluss das Lager. "Wir haben viel, weil die Menschen viel spenden", erklärte ihnen Jennifer Rihm, "trotzdem haben wir zurzeit Bedarf. Wir benötigen in den kommenden Wochen dringend Winterjacken und Wintersachen wie Mützen, Schals und Handschuhe." Dann ging es hinaus zum Ausladen, mit so vielen Helfern war das kein Problem. "Schön, dass sie da waren", dankte Jennifer Rihm. Die Antwort der VW-Mitarbeiter folgte prompt: "Wir kommen bestimmt wieder. Schöne Weihnachten und bis zum nächsten Jahr!"
Die Kleiderkammer geht übrigens in die Weihnachtspause und hat vom 22. Dezember bis einschließlich 2. Januar geschlossen.