So sind Stars Stars

Was bringen Casting-Shows wie DSDS?

Was ist eigentlich ein Star? Dieser Frage sind Tamara und Jonas nachgegangen.
Nehmen wir als Beispiele Elli Erl und Michael Jackson.
Elli Erl hat bei der ersten Staffel von DSDS gewonnen, aber was hat das ihr gebracht?
Sie hat insgesamt nur wenige Alben verkauft.
Dagegen hat Michael Jackson unzählige Alben verkauft.
Aber warum?
Elli Erl wurde nur berühmt, weil sie bei einer Casting-Show mitgemacht hat. Nicht durch ihre Musik.
Michael Jackson wurde als erstes mit den Jackson Five berühmt, als diese Gruppe dann aber auseinander ging, hat er solo weitergemacht und wurde einer der berühmtesten Sänger auf der Welt.
Das Fazit von Tamara und Jonas:
DSDS ist nur eine Show, um Talente zu fördern und Geld zu verdienen. Sobald die Show zu Ende ist, passiert nichts mehr.
Wenn man an der Show teilnimmt und von einem Musikmanager angenommen wird, wird man mehr von ihnen hören als von den anderen DSDS-Stars. Ein Tipp für alle angehenden Stars: "Lasst euer Talent von mir aus bei Casting-Shows fördern, aber ihr habt selbst Pech, wenn ihr nicht sehr viel Erfolg haben werdet."
Die Autoren haben geguckt, was Castingshows bringen! Hier die Ergebnisse:
"Es bringt nichts bei einer Castingshow mitzumachen, da du ja dann nur ein Jahr berühmt bleibst ,und nächstes Jahr ist ja die nächste Show!"
Es ist alles Zeitverschwendung, du hast zwar gewonnen, aber nach etwa zwei bis drei Jahren erinnert sich vielleicht kein Mensch mehr an dich!