Sommerfest mit sportlichem Motto

Abschluss der Kita-Olympiade in der Gemeinschaft.

Olympiade in der Kita Kolberger Straße

Langenhagen. Nach der Hort-Olympiade der Langenhagener Horte in den Osterferien und dem Staffellauf der Langenhagener Kitas, die in beiden Altersgruppen die Kita Kolberger Straße gewann, lag es nah, nun noch ein sportliches Sommerfest auszurichten. Bei hochsommerlichem Wetter kamen knapp einhundert Kinder mit ihren Eltern auf das mit selbst gebastelten Wimpelketten und Ballons dekorierte Außengelände der Kita.
Eröffnet wurde die Kita-Olympiade gegen 11 Uhr mit dem Einmarsch der Olympischen Fahne sowie der Flaggen der teilnehmenden Nationen Türkei, Russland, Polen, Frankreich Kosovo und Deutschland – den Ländern, aus denen die Kinder und ihre Eltern stammen.
Waltraut Dreyer, Leiterin der Kita Kolberger Straße, begrüßte die Gäste und anschließend folgte, wie bei jedem sportlichen Großereignis, das Showprogramm. Die Chorkinder der Kita führten auf der Bühne einen Reifentanz vor, der symbolisch für die Olympischen Ringe stand. Danach folgte das Aufwärmen. Die Kinder zeigten Übungen, die die Gäste zum Mitmachen aufforderten.
Steffi Alves, eine Erzieherin der Kita, brachte das Olympische Feuer und entzündete die Feuerschale und unter tosendem Applaus waren die ersten Kita-Olympischen-Spiele der Neuzeit eröffnet.
Auf dem Kita-Außengelände und dem benachbarten Spielplatz übten sich die Kinder und ihre Eltern in den Disziplinen Werfen, Laufen, Springen, Gymnastik und Springreiten. Dabei stand Spaß an der Freude im Vordergrund, aber auch eine gesunde Portion Ehrgeiz es schaffen zu wollen.
Besonders einige Väter wurden wieder zu großen Jungs, wenn sie zum Beispiel beim Springreiten mehr in die Rolle des Pferdes, als die des Reiters schlüpften oder es allen zeigen wollten, dass auch sie durch die engen Kriechtunnel robben können.
Beim Werfen löste sich ein Ehering vom Finger – im hohen Gras war es schier unmöglich nach der Nadel im Heuhaufen zu suchen – aber es wurde in der sengenden Sonne doch wenigstens versucht. Letztendlich half ein Metalldetektor, die Suche erfolgreich zu beenden.
Bei 34 Grad Celsius im Schatten wurde von allen Höchstleitungen abgefordert. Die Küchenfrauen der Kita hatten ein erfrischendes kostenloses Büfett mit Getränken, Obst-, Reis- und Nudelsalat sowie Kirschen und Nektarinen, Tomaten und Salatgurken, kleinen Würstchen und Radieschen vorbereitet, an dem sich alle Sportlerinnen und Sportler stärken konnten.
Um 14 Uhr erlosch das Olympische Feuer und jedes Kind wurde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet, die sie stolz entgegen nahmen.
Nach abschließenden Worten des Dankes durch die Leiterin, endete die Kita-Olympiade und alle freuten sich auf eine erfrischende Dusche.