Spannende Ermittlungen

Das Schriftstellerpaar Ulrike Gerold und Wolfram Hänel kommt am 25. April nach Langenhagen.

Thriller-Lesung in der Bibliothek

Langenhagen. Die Stadtbibliothek an der Konrad-Adenauer- und Schützenstraße lädt für Mittwoch, 25. April, um 19.30 Uhr zur Autorenlesung ein. Hannovers Schriftstellerpaar Ulrike Gerold und Wolfram Hänel alias „Freda Wolff" liest aus seinem neuen Skandinavienthriller „Nichts ist kälter als der Tod“ und plaudert Interna aus der Schreibarbeit aus. Rock-Urgestein Arndt Schulz (ex-Jane, Gitarre und Gesang) spielt wieder die passende Musik dazu. Zur Handlung: Winter in Norwegen. Schnee. Kälte und Dunkelheit. 14 Tote einer Theatergruppe in einem Reisebus, der auf einem zugefrorenen See eingebrochen ist. Aber das Unglück war kein Unfall, das Eis war präpariert. Ein Mord ohne Motiv. Ein Mörder, dessen Plan nicht aufgegangen ist. Eine weitere Mädchenleiche in einer Regentonne, viele Kilometer entfernt, in Dalsland in Schweden. Es gibt einen Zusammenhang. Doch das Team um den Sonderermittler Jan-Ole Andersen und die Kriminalkommissarin Kristina Bygholm aus Kristiansand begeht in dem Moment, in dem es sich nur auf eine einzige Spur konzentriert, einen unverzeihlichen Fehler.
Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Stadtbibliothek.