Spannende Wochen in Berlin

Caren Marks und Philipp Decker im Bundesfamilienministerium.

Praktikant im Abgeordnetenbüro von Caren Marks

Langenhagen. Der 21-jährige Langenhagener Student Philipp Decker absolvierte ein spannendes und vielseitiges Praktikum bei der SPD-Bundestagsabgeordneten Caren Marks in ihrem Berliner Büro. Drei Wochen lang hatte er die Möglichkeit, Einblicke in ihre Aufgaben als Abgeordnete sowie als Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu gewinnen.
Caren Marks ermöglicht interessierten Jugendlichen gern und aus Überzeugung ein Praktikum: „Der Blick hinter die Kulissen ist politische Bildung im wahrsten Sinne des Wortes.“ Neben der Mitarbeit im Bundestagsbüro boten sich für Philipp Decker noch viele weitere Möglichkeiten im Rahmen des Praktikums. Er besuchte Ausschusssitzungen, nahm an einer Anhörung zum Thema Sterbehilfe teil und verfolgte einige Bundestagsdebatten. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig erlebte er live von der Besuchertribüne des Plenarsaals bei der Einbringung des Gesetzentwurfes zur Verbesserung der Situation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge. Auch ein Besuch im Familienministerium stand auf dem Programm. Dort gab Caren Marks ihm einen Überblick über die Themen ihres Ministeriums und ihre Aufgaben als Staatsekretärin. „Ich hatte sehr interessante Wochen in Berlin. Die Möglichkeit, Politik so unmittelbar erleben zu können, war eine tolle Erfahrung!“, so das Fazit des Lehramtsstudenten, „Ein Highlight war für mich die kommunalpolitische Konferenz der SPD-Bundestagsfraktion zum aktuellen Thema Flüchtlingspolitik. Hier konnten Vertreter der kommunalen Ebene die großen Herausforderungen und auch Probleme vor Ort schildern.“