Spaß in der Ortsfeuerwehr

Im Kostüm war Marcel Hofmann bei seinem 30. Geburtstag kaum wiederzuerkennen. Auf dem Marktplatz musste er Fegen, um freigeküsst zu werden. (Foto: C. Klein)

Marcel Hofmann fegte vor dem Rathaus

Langenhagen (gg). Wer den 30. Geburtstag feiern möchte und noch Junggeselle ist, muss bekanntlich zunächst einmal die Rathaus-Treppe fegen – so will es der Brauch. Zweck war immer schon, die Aufmerksamkeit der jungen Mädchen zu erwecken, damit der Junggeselle endlich unter die Haube kommt. Das Fegen wird erst mit dem Freiküssen beendet. So geschah es am Freitag vor der Rathaustür. Marcel Hofmann, Zugführer der Ortsfeuerwehr Langenhagen, hätte wohl lieber nach eigenem Belieben seinen 30. Geburtstag gefeiert, doch er ertrug den Spaß, den seine Kameraden vorbereitet hatten mit viel Humor. Damit das Freiküssen nicht zu einfach läuft, wurde Marcel Hofmann in ein haarsträubendes Kostüm gesteckt. Klar war mit Dirndl und Stofftier zwischen den Beinen, dass eher das Erbarmen als die Liebe einsetzen würde. Marcel Hofmanns Freundin Carina Mankowski hatte dies vielleicht auch im Sinn, als sie zusammen mit Anne Kreller, Sascha Küsterbeck und Christopher Klein die Aktion vorbereitet hat. So musste sich Marcel Hofmann ganz schön mühen, eine willige Passantin für das Freiküssen zu finden. Selbst mit Bestechungsversuch, einem versprochenen Eis, gelang es nicht. Doch dann war einmal mehr auf die Feuerwehr-Kameradschaft Verlass: Aus der Jugendfeuerwehr kam ein Mädchen zu Hilfe.