Spatenstich für Schwimmbad

Baubeginn nach der Winterpause geplant

Langenhagen (gg). "Das verbleibende Kostenrisiko ist eingegrenzt und minimiert", so das Ergebnis einer Überprüfung, die ein Planungsbüro im Auftrag der Stadtverwaltung in Bezug auf die Baukosten des Schwimmbades vorgenommen hat. Das Planungsbüro hatte dafür in einem Leistungsverzeichnis für Bau- und Technikgewerke Preise notiert, die auf Erfahrungswerten beruhen. "Das hieraus entwickelte Zahlenwerk wurde in einer Drucksache zusammengefasst und bildete die Entscheidungsgrundlage für den Betriebsausschuss", so die Mitteilung der Stadtverwaltung. Da damit nachgewiesen worden sei, dass (für etwa 60 Prozent der Baukosten) die Angebotspreise die festgelegte Obergrenze nicht übersteigen, ist nun die Ausschreibung der Gewerke erfolgt - zunächst für den Rohbau und die technischen Gewerke, die nach der Winterpause ausgeführt werden sollen. Ein zweites Ausschreibungspaket zum Innenausbau wird Ende 2015 erfolgen. Die Eröffnung des Schwimmbades ist für Ende 2016 geplant.