Spenden ergänzen sich

Erster Vorsitzender der DLRG, Torsten Semmler (links), und Präsident des Lions Clubs Wilhelm Hicking bei der Spendenübergabe. (Foto: L.Schweckendiek)

Lions-Club begünstigt die Langenhagener DLRG

Langenhagen (ls). Der DLRG-Ortsverein bekam am vergangenen Freitag im Rahmen des Nikolaus-Grillens eine besondere Überraschung. Zum hundertjährigen Jubiläum des Deutschen Lebensrettungsverbandes beschenkte der Lions Club Langenhagen den Verein mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro. Schon Anfang des Jahres hatte der DLRG-Ortsverein einen Preis bekommen: 3.000 Euro gab im Rahmen des Nivea-Wettbewerbs. Der erste Vorsitzende Torsten Semmler sagt: „Der Preis spiegelt unsere Leistung wider. Wir sind sehr stolz, in diesem Jahr über 5.500 Wachstunden mit einer erfolgreichen Wasserrettung und drei versorgten schweren Verletzungen vermelden zu können. Außerdem haben 70 Kinder ihr erstes Abzeichen für die DLRG-Schwimmausbildung erhalten und 45 Rettungsschwimmer wurden ausgebildet.“ Der Verein besteht aus 460 Mitgliedern, die auf die erneute Ehrung für ihre Arbeit freudig reagiert haben. Wilhelm Hicking, Präsident des Lions Clubs, erzählt von den Beweggründen für die Spende: „Der Lions Club und die DLRG sind Organisationen, die etwas für unsere Stadt tun. Da nun dieses Jahr das hundertjährige Jubiläum der gesamten DLRG gefeiert wird und im nächsten Jahr unser stadtinterner Verein sechzig Jahre alt wird, dachten wir, dieser doppelte Geburtstag ist der perfekte Zeitpunkt für ein wenig finanzielle Unterstützung.“ Die Spende setzt sich unter anderem aus den Einnahmen des Lions-Club-Adventskalenders und einer Grillaktion in der Innenstadt von Hannover zusammen. Eingesetzt werden soll das Geld nun als Zuschuss für ein neues Auto. Für die DLRG ist diese Anerkennung eine Anerkennung des Ehrenamtes. „Uns allen macht das hier viel Spaß.“, erklärt Semmler.