Sperrung des Sollingwegs

Behinderungen an Kreuzungen

Langenhagen. Der Ausbau des Sollingwegs soll bis zur 37. Kalenderwoche (7. September) abgeschlossen werden. Kreuzungsbereiche müssen bis dahin gesperrt werden, die Gehwege bleiben frei.
Zunächst wird am Montag, 17. August, der Kreuzungsbereich Sollingweg, Ecke Söseweg bis voraussichtlich 20. August gesperrt. Direkt im Anschluss an die Freigabe der Zufahrt Söseweg wird die Kreuzung Sollingweg und Allerweg für etwa zwei Tage voll gesperrt.
Für die abschließenden Asphaltarbeiten muss ab Freitag, 28. August, der gesamte Abschnitt des Sollingweges inklusive der Kreuzungsbereiche mit Söseweg, Allerweg und Harzweg bis voraussichtlich zum 3. September voll gesperrt werden. Anschließend wird die neue Fahrbahn freigegeben; die Restarbeiten erfolgen im laufenden Verkehr.
Die Stadt Langenhagen lässt im Sollingweg seit Juni dieses Jahres für knapp 530.000 Euro die Fahrbahn auf kompletter Breite und die Gehwege ausbauen sowie den Regenwasserkanal erneuern. Die mit den Arbeiten beauftragte Firma hatte den etwa 270 Meter langen Baubereich in mehrere Unterabschnitte geteilt, um die Beeinträchtigungen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer gering zu halten. Der ursprünglich bis Ende September geplante Straßenausbau wird voraussichtlich sogar zweieinhalb Wochen eher beendet werden können.